Browsing Category

Silvester

    Gaumenfreuden Lebensfreude Rezept Silvester

    Silvester 2017 – ein paar Gedanken und ein leckerer Nachtisch

    Dezember 29, 2017

    Ihr Lieben,

    könnt ihr es glauben? Weihnachten ist bereits vorbei – und nun auch bald das Jahr 2017! Also ganz ehrlich: Mir geht das alles zu schnell. Wo ist dieses Jahr geblieben? Und oh ja, ich weiß, dass ich mich wie eine alte Frau anhöre. Aber wenn die Zeit so weiter rennt, bin ich das bald auch!
    Kurz vor dem Jahreswechsel werde ich immer sehr sentimental und nachdenklich. Ich stöbere dann in meinem Jahres-Tagebuch, denke über das vergangen Jahr nach und überlege mir, was ich mir für das neue Jahr wünsche oder vornehme.
    Letztes Jahr hab eich meine Bucket List mit euch geteilt – und ich muss zugeben: Nicht hinter jedem Punkt kann ich ein Häkchen setzen. Das ist jetzt nicht wirklich schlimm, aber ein paar Punkte kommen auch 2018 wieder auf die Liste.
    Ja, wie war nun dieses Jahr 2017.
    Anfang des Jahres hatte ich mir eine Postkarte gekauft, die auf den ersten Blick nur aus Buchstaben beseht – aber wenn man genauer hinsieht, kann man Wörter erkennen. Die ersten drei Wörter sollten das kommende Jahr beschreiben. Ich hatte auf Anhieb 4 Wörter entdeckt: spontan, harmonisch, schwungvoll und magisch.
    Spontan war es, denn ich musste mich dieses Jahr immer mal wieder als sehr flexibel erweisen.
    Harmonisch war es dagegen nicht immer, es war nämlich eher ein „reinigendes“ Jahr für mich.
    Schwungvoll – oh ja, durchaus.
    Magisch war es auch, jedoch in einer anderen Form, als ich das gedacht hätte.
    Das Jahr hatte für mich unglaubliche Höhen aber auch unfassbar schmerzliche Tiefen. Es gab sehr schmerzvolle Abschiede, aber auch herzergreifende Begegnungen.
    Wie war es bei euch?

    Nun gut, nun heißt es aber, voran zu blicken – neues Jahr, neues Glück.
    Weil ich die Postkarte so toll fand, habe ich nun auch eine für euch kreiert. Die ersten 3 Wörter, die ihr findet, sind eure zentralen Themen für 2018. Wie auch immer ihr sie interpretiert.

    Glückskarte_2018

    Habt ihr Lust darauf? Dann könnt ihr euch die Postkarte hier herunterladen.

    Aber bevor wir nun zu sehr ins Grübeln geraten, denken wir doch lieber noch an die bevorstehende Silvesternacht!
    Ich brauche an Silvester ja keine riesige Party. Mir ist es wichtig, die Zeit mit lieben Menschen zu verbringen – und das müssen auch gar nicht viele sein. Und es muss was leckeres zu trinken und zu essen geben. Ich brauche auch kein Feuerwerk – ich verstecke mich da ja lieber hinter einer Glasscheibe. Wie ist das bei euch?
    Was an Silvester natürlich nicht fehlen darf, sind Bubbles – Sektchen, Prosecco oder gerne auch mal Champagner. Und wenn wir schon bei Gaumenfreuden sind: Warum nicht gleich ein paar Bubbles mit ins Dessert mischen? Ich hätte da ja eine Idee und ein Rezept für euch:

    Panna Cotta mit Prosecco und Cranberry-Gelee

    Prosecco-Panna-Cotta mit Cranberry-Gelee

    Für 4 Portionen braucht ihr:

    Für die Panna Cotta

    • 400 ml Sahne
    • 100 ml Prosecco
    • 2 EL Sirup nach Wahl – ich habe Rhabarber-Sirup verwendet
    • 2 EL Rohrzucker
    • 6 Blatt Gelatine

    Für 2 Gläser Cranberry-Gelee:

    • 150 g frische Cranberries
    • 100 g Gelierzucker
    • 100 ml Prosecco
    • ½ TL Zimt
    • Das Markt einer Vanilleschote
    Prosecco-Panna-Cotta mit Cranberry-Gelee

    Und so geht’s:

    Weicht die Gelatine in kaltem Wasser ein. Kocht die Sahne mit dem Sirup und dem Zucker kurz auf. Nehmt den Topf dann vom Herd und gebt den Prosecco hinzu. Nehmt dann die Gelatine aus dem Wasser, drückt sie gut aus und rührt sie mit dem Schneebesen unter die heiße Sahne. Füllt die Sahne in Gläser ab und stellt sie kalt.

    Gebt die Cranberries mit dem Gelierzucker, dem Zimt und dem Mark der Vanilleschote in einen hohen Topf und bringt sie zum Kochen. Wenn die Cranberries heiß werden, platzen sie auf – also Vorsicht vor Farbspritzern. Zerstoßt die Cranberries dann noch mit einem Kartoffelstamper und lasst sie ein paar Minuten sprudelnd kochen. Gebt dann den Prosecco dazu, rührt ihn unter und füllt das Gelee dann in Gläser ab – ihr könnt etwa 2 Gläser füllen – und wenn ihr nicht alles für die Panna Cotta braucht, habt ihr gleich noch einen leckeren Brotaufstrich fürs Neujahrsfrühstück.

    Wenn Panna Cotta und Gelee abgekühlt sind, gebt ihr eine Schicht Gelee auf die Panna Cotta. Fertig ist ein leckerer Silvester-Nachtisch.

    Prosecco-Panna-Cotta mit Cranberry-Gelee

    Was plant ihr an Silvester? Ein rauschendes Fest, eine kleine gesellige Runde?
    Ich wünsche euch auf jeden Fall eine wunderbare Silvesternacht und einen guten Start in ein glückliches, gesundes und tolles neues Jahr! Zum Wohl!
    Liebste Grüße von Martina

    Happy Silvester!

    MerkenMerken