Go Back
Stachelbeer-Käsekuchen

Stachelbeeren-Käsekuchen

Ein köstlicher Käsekuchen mit Stachelbeerkompott
5 from 10 votes
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Gericht Kuchen
Portionen 1 Springform

Zutaten
  

Für Teig und Streusel

  • 300 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g gepoppter Quinoa
  • 170 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 250 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 1/2 Päckchen Vanillepudding, angerührt in etwas Milch
  • 2 Eier
  • 3 EL Honig

Für das Stachelbeerkompott

  • 1 Schälchen Stachelbeeren
  • 1 EL Honig
  • Etwas angerührte Gelatine
  • 1/2 TL Zimtpulver

Anleitungen
 

  • Für das Stachelbeerkompott die Stachelbeeren in einen Topf geben – ein paar zur Seite legen. Honig und Zimtpulver hinzugeben und Stachelbeeren ein paar Minuten einkochen. Etwas abkühlen lassen und die angerührte Gelatine hinzugeben. Kompott etwas abkühlen lassen.
  • Backofen auf 180°C vorheizen.
    Für Teig und Streusel alle Zutaten miteinander vermengen. Fettet eine oder zwei kleine Springformen mit Butter ein und bedeckt den Boden mit etwa 2/3 des Teiges. Drückt ihn fest und ebnet ihn.
  • Für die Käsekuchenfüllung ebenfalls die jeweiligen Zutaten miteinander vermischen und auf den Teig in der Springform verteilen. Stachelbeerkompott oben auf geben – nicht zu viel, damit es nicht zu flüssig wird – den Rest könnt ihr super für Desserts verwenden.
    Ein paar der ungekochten Stachelbeeren obenauf platzieren. Restlichen Teig als Streusel über den Stachelbeer-Käsekuchen verteilen. Kuchen für etwa 45 Minuten im Ofen backen. Vor dem Servieren richtig auskühlen lassen.
Keyword Käsekuchen, Stachelbeer-Käsekuchen