Go Back
Apfelkuchen

Apfel-Käsekuchen

Köstlicher Käsekuchen mit Apfelspalten vom Blech
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Gericht Gebäck, Kuchen

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • Eine Prise Salz
  • 200 g Butter
  • 1 Ei

Für die Käsekuchen-Masse

  • 150 g Butter
  • 170 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 4 Eier 4 Eier
  • 1 kg Magerquark
  • 500 g Frischkäse
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Für den Belag

  • 1 kg Äpfel, zum Beispiel Gala
  • Etwas Tonkabohnenabrieb
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 2 Hand voll Rosinen – wer die nicht mag, nimmt Cranberries oder lässt sie ganz weg
  • 3 EL Holunderblüten-Gelee oder Aprikosen-Konfitüre

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verkneten und etwa 30 Minuten kalt stellen.
  • Für die Käsemasse: Butter mit dem Zucker und dem Vanillin-Zucker cremig rühren. Quark, Frischkäse, Eier, Zitronensaft und das Puddingpulver unterrühren.
  • Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden.
  • Backofen auf 175 °C vorheizen. Ein tiefes Blech gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig darin ausrollen. Backrahmen um den Teig aufstellen. Quark-Masse auf dem Boden verteilen. Apfelspalten dachziegelartig darauf legen. Rosinen, Tonkabohnenabrieb und Zimtpulver darüber streuen.
  • Apfel-Käsekuchen für etwa 50 Minuten in den Backofen geben. Etwa 10 Minuten vor Ende des Backzeit die Äpfel mit dem Gelee bestreichen und den Kuchen zu Ende backen. Vor dem Anschneiden abkühlen lassen.
Keyword Apfel-Käsekuchen, Apfelkuchen, herzhafter Käsekuchen