Browsing Tag

UFOP

    Ausflüge Gaumenfreuden

    [unbezahlte Werbung] FOOD.BLOG.MEET in Stuttgart

    November 6, 2018

    Ihr Lieben,

    ich habe ein Event schon länger verfolgt – und mir immer gedacht: Ach Mensch, da wäre ich aber super gerne mal dabei! Und da hab ich mir gedacht, ich versuche einfach mal mein Glück und bewerbe mich. Und ich hatte Los-Glück! Ich durfte bei der Weihnachtsausgabe von Food.Blog.Meet in Stuttgart dabei sein. Und es war großartig! Also nehme ich euch heute hier mit auf meinen Kurzausflug.

    Food.Blog.Meet

    Food.Blog.Meet

    Vielleicht fragt ihr euch jetzt: Food.Blog.Meet – noch nie gehört. Was ist das denn? Nun, das ist ein Event von Foodbloggern für Foodblogger und potentielle Kooperationspartner. Organisiert wird dieses großartige Event von Theres und Benni vom Blog Gernekochen und Sascha und Torsten vom Blog die Jungs kochen und backen. Beides sind tolle Blogs, denen ich auch persönlich folge. Und ich muss sagen, es ist wirklich Wahnsinn, was die 4 da auf die Beine stellen! Zahlreiche Foodblogger haben sich also an einem Samstagvormittag in Stuttgart im wunderschönen Mövenpick-Hotel am Flughafen zusammen gefunden – wir haben uns untereinander ausgetauscht, einige kannte ich bereits persönlich, andere virtuell, wieder andere habe ich ganz neu kennenlernen dürfen. In gemeinsamen Workshops durften wir mit den Partnern backen, Gewürze zusammenstellen, Rapsöl ansetzen, Reiben ausprobieren, Wasser verkosten, Pralinen herstellen und vieles mehr! Es hat so viel Spaß gemacht und ich habe einiges gelernt und für mich mitgenommen. Und Theres, Benni, Sascha und Torsten haben es geschafft, spannende Partner für das Event zu gewinnen.

    Gewürze in Bio-Qualität

    Food.Blog.Meet - Spicebar

    So durften wir mit Spicebar tolle, hochwertige Gewürze ganz nach unserem Geschmack zusammenstellen und zu unserer eigenen Gewürzmischung machen. Ich habe nun einen leckeren Zucker mit Tonkabohne, Zimt und Pfeffer zu Hause. Bei Spicebar könnt ihr übrigens auch online eure eigenen Mischungen zusammenstellen, aber auch einzelne Gewürze oder Gewürzmischungen aussuchen – alles in Bio-Qualität. Ist doch sicher auch eine schöne Geschenkidee für eure Lieben zu Weihnachten.

    Food.Blog.Meet - Spicebar

    Vielfältiges Rapsöl

    Ich selbst verwende in meiner Küche ja fast ausschließlich Olivenöl – aber das werde ich jetzt ändern. Denn die ufop = Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e.V. hat mich davon überzeugt, dass ich immer mal Rapsöl mit in meine Ernährung einbauen sollte. Schließlich wird das ernährungsphysiologisch wertvolle Speiseöl auch von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlen. Und da ich ja gerne auf regionale Nahrungsmittel zurückgreife: Rapsöl wird in heimischen Ölmühlen aus der Rapssaat gewonnen, die in ganz Deutschland angeboten wird. Es gibt zwei Varianten im Handel: Geschmacksneutrales Raffinad und kaltgepresstes Rapsöl, das lecker nussig schmeckt. Beides kann sowohl zum Kochen, Braten, Backen als auch für Dips und Dressings eingesetzt werden.

    Food.Blog.Meet - RapsölWir haben mit der ufop einen leckeren Kuchen gebacken und durften unser eigenes aromatisiertes Rapsöl ansetzen – ich habe mich für ein Öl mit Vanille und Zitronengras entschieden, das mir für das Sautieren von Fisch empfohlen wurde, und eine scharfe Freestyle-Variante mit Chili, Pfeffer und Lorbeerblättern. Übrigens nimmt das Öl die Aromen besser auf, wenn es leicht erwärmt wurde und Gewürze geröstet wurden. Dann lässt man es einige Tage ziehen und genießt dann.

    Food.Blog.Meet - Rapsöl

    Apropos Gewürze – mit diesen Reiben klappt’s

    In der Küche geht ja nichts über anständiges Werkzeug. Und ich muss nun ehrlich sagen: Seitdem ich beim Food-Blog-Meet die Reiben von Microplane probieren durfte, weiß ich, womit ich meine Utensilien dringend noch vervollständigen muss. Das sind mal Reiben, die ihren Job so richtig gut machen! Ob Gemüse, Käse, Schokolade – die reiben alles mit Links. Aber am meisten fasziniert hat mich die neue Gewürzmühle. Mit ihr kann man selbst Tonkabohnen oder Muskatnüsse mühelos mahlen. Klasse! Ich bin wirklich verliebt und werde die hübschen Reiben der Master Serie mit schönem Griff aus Walnussholz direkt in meiner Weihnachtsbäckerei einweihen

    Food.Blog.Meet - Microplane

    So muss Fleisch schmecken

    Ich esse nicht mehr so viel Fleisch. Aber wenn ich Fleisch esse, dann möchte ich es auch richtig genießen. Und das Fleisch von eatventure ist da einfach genau richtig – denn so muss Fleisch schmecken. Wir kamen alle aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Und dieses Fleisch isst man dann auch mit einem besseren Gewissen, denn eatventure steht für:

    • Deutschlands beste Fleischqualitäten
    • Regionalität und Nachhaltigkeit
    • eine artgerechte Tierhaltung
    • auf Fleischqualität abgestimmte Fütterung

    Food.Blog.Meet - eatventure

    Es werden verschiedenste Sorten Fleisch mit verschiedenen Reifemethoden veredelt und ihr könnt sie euch im Onlineshop nach Hause bestellen. Ich kann euch das nur empfehlen.
    Wir durften verschiedene Fleischsorten verkosten und uns eine leckere Shabu Shabu schmecken lassen, eine Art Brühsuppe oder Fondue mit Gemüse und dünnen Scheiben Fleisch.

    Food.Blog.Meet - eatventure - Shabu Shabu

    Ein abwechslungsreicher, genussvoller Tag

    Während des ganzen Tages wurden wir vom Mövenpick-Hotel lecker verköstigt und durften dann noch lernen, wie im Hause Pralinen selbst hergestellt werden.

    Food.Blog.Meet - Mövenpick
    Wir haben mit Gernekochen und Die Jungs kochen und backen Plätzchen gebacken, mit einem Wassersomelièr der Informationszentrale Deutsches Mineralwasser Wasser verkostet und Saschas tollem Vortrag zu Instagram-Stories gelauscht. Villeroy & Boch (leider nicht persönlich vor Ort) hatten ihr neues Weihnachtsgeschirr dabei, Zucker wurde uns von Diamantzucker zur Verfügung gestellt und alle anderen Lebensmittel sowie der Wein zum Abendessen von Metro Deutschland.

    Food.Blog.Meet - Mövenpick

    Für viele war der Mirror Glaze Workshop mit Kenwood ein Highlight! Unsere kleinen Törtchen sehen aber ja auch klasse aus, oder? Und wer hätte nicht gerne so eine tolle Küchenmaschine zu Hause.

    Food.Blog.Meet - Kenwood - Mirror Glaze

    Alles in allem war es einfach ein ganz wunderbarer, interessanter Tag mit tollen Menschen. Und ich war wirklich sehr froh, dass ich mir in diesem schönen Mövenpick-Hotel ein Zimmer gegönnt habe, denn es ist doch etwas später geworden – und die Zimmer und das Frühstück waren einfach auch so toll.

    Ganz vielen herzlichen Dank an alle Sponsoren, an die lieben Foodblogger und vor allen Dingen an Theres und Benni von Gernekochen und Sascha und Torsten von die Jungs kochen und backen – ihr seid großartig!
    Liebste Grüße von Martina