Browsing Category

Gruß aus der Küche

Gruß aus der Küche Weihnachten

Cranberry-Senf – ein feines Geschenk aus der Küche

Dezember 8, 2019

Werbung: Dieser Beitrag enthält Verlinkungen zu anderen Bloggern. 

Ihr Lieben, heute gibt es die letzte Runde „All you need is…“ für dieses Jahr! Wahnsinn, oder? Wo ist dieses Jahr nur geblieben? Und was für tolle Rezepte haben wir dieses Jahr schon gesehen? Wir waren im Orient, in Italien, haben unsere Heimatküche geteilt oder auch Waffeln gebacken. Und heute gibt es zum Abschluss das schöne Thema „Geschenke aus der Küche“. Da bin ich natürlich wieder gerne mit dabei, denn ich liebe es, an Weihnachten etwas selbst gemachtes zu verschenken. Wir haben doch eh alle irgendwie viel zu viel Zeug. Und immer diese Kaufhausschlacht vor Weihnachten, das ist so anstrengend, Da ist es doch so viel netter, Ewas zu schenken, womit man sich selbst Mühe gegeben hat. Dieses Jahr habe ich mich nun zum ersten Mal an Senf gewagt. Mein Geschenk aus der Küche ist selbst gemachter Cranberry-Senf!

Ich mag Senf sehr gerne! Ich esse ihn natürlich gerne zu unseren typischen Nürnberger Bratwürstchen, süßen Senf gibt’s zu Weißwürsten und Feigensenf nehme ich gerne zu Käse. Auch in Salatdressing gehört für mich ein Löffel Senf. Höchste Zeit also, sich mal selbst mit der Herstellung zu beschäftigen.

Selbst gemachter Cranberry-Senf

Cranberry-Senf - Geschenk aus der Küche

Zutaten für 3 Gläser Cranberry-Senf

  • 65 g Senfmehl
  • 35 g helle Senfkörner
  • 100 g frische Cranberries
  • 80 ml Wasser
  • 60 ml Rotweinessig
  • 100 g Zucker
  • ca. 10 g Salz
Senf mit Cranberries

Zubereitung

Gebt das Senfmehl und die Senfkörner in eine Schale und gebt etwas Wasser dazu, so dass ihr alles gut verrühren könnt. Lasst die Masse etwas ziehen.

Gebt das restliche Wasser, den Rotweinessig, 60 g Zucker, das Salz und ein paar aufgeschnittene Cranberries in einen Topf, bringt alles zum Kochen und lasst es 10 Minuten köcheln. Lasst den Sud dann abkühlen.

Cranberry-Senf - Geschenk aus der Küche

Die restlichen Cranberies gebt ihr, am besten halbiert (sonst platzen sie und machen etwas Sauerei), in einen tiefen Topf, gebt den Zucker darüber und köchelt sie zu einer marmeladenähnlichen Masse ein.

Gebt das eingeweichte Senfpulver mit den Körnern in ein tiefes Gefäß, gebt nach und nach den Essigsud hinzu und vermengt alles gut mit dem Stabiler. Geht dabei langsam und behutsam vor – wenn die Masse zu warm wird, wird der Senf sehr scharf. Wobei er an sich schon eher in die etwas schärfere Kategorie fällt. Gebt solange Sud hinzu, bis ihr die gewünschte Konsistenz hat. Dann rührt ihr vorsichtig die Cranberry-Marmelade unter. Gebt den Senf dann in sterilisierte Gläser und lasst ihn ein paar Tage im Kühlschrank ziehen.

Cranberry-Senf - Geschenk aus der Küche

Sieht der Cranberry-Senf nicht toll aus? Die Farbe ist klasse, oder? Gerade zu Weihnachten! Jetzt noch schön beschriften und dann verschenken. Der Senf hält sich dann sicher 1 bis 2 Monate. Und ihr habt auch gleich nen tollen Begleiter für eine Käseplatte!

Käseplatte mit Canberra-Senf

Geschenke aus der Küche

Und jetzt schaut mal, was für tolle Geschenke aus der Küche meine lieben Bloggerkollegen und -Kolleginnen gezaubert haben:

Also, wenn ihr noch Geschenkideen für Weihnachten braucht, dann habt ihr jetzt sicher tolle Inspirationen bekommen. Und sollte das noch nicht reichen, wie wäre es noch mit selbstgerechtem Pesto Rosso, Gewürznüssen oder Glühweingelee?

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Geschenke-Vorbereiten!
Liebste Grüße von Martina

Drinks Gruß aus der Küche Leckeres im Glas

Kirsch-Cassis-Likör

Ihr Lieben, vielleicht erinnert ihr euch noch – ich habe im Winter schon mal Likör selbst angesetzt. Passend zur Jahreszeit war es ein Apfel-Likör mit Bratapfelaroma. Da der so lecker geworden ist, dachte ich mir, was mit Äpfeln funktioniert, funktioniert sicher auch mit anderen…

August 18, 2017