Browsing Category

Rezept

    Rezept Seelenfutter Sommerküche

    Tagliatelle mit Tintenfisch an Tomatensugo

    Juli 14, 2019

    Ihr Lieben,

    ich liebe Meeresfrüchte. Das erstaunt euch vielleicht etwas, da es hier kaum Rezepte mit Meeresfrüchten gibt. Ein paar Rezepte mit Garnelen findet ihr, wie den Tomatenreis mit Garnelen oder Spaghetti mit Basilikum-Pesto und Chili-Garnelen. Aber genau, wie ich Garnelen liebe, liebe ich auch Tintenfische, Oktopus, Sepia und Kalmaren. Bislang habe ich euch hier noch kein Rezept gezeigt, also wird es höchste Zeit. Heute gibt es also Tagliatelle mit Tintenfisch!

    Tintenfisch ist bei dieser Tierart der Oberbegriff – die Unterarten kann man an der Anzahl ihrer Fangarme unterscheiden: Ein Oktopus (oder Krake) hat 8 Fangarme, Sepien haben 10, die eher kürzer sind, Kalmare haben auch 10, aber zwei davon sind auffällig lang. Größere Tiere, gerade die Kraken, haben eine längere Garzeit, man kann das Fleisch vor der Zubereitung aber auch weich klopfen. Je kleiner die Tintenfische, desto zarter ist das Fleisch und desto kürzer ist die Garzeit. Eines ist allen gemein: Sie schmecken fantastisch und sind dabei auch sehr gesund, denn sie enthalten kaum Fett und damit auch sehr wenig Kalorien. Dabei sind sie noch reich an ungesättigten Fettsäuren und Eiweiß.

    Tagliatelle mit Tintenfisch an Tomatensugo

    Tagliatelle mit Tintenfisch an Tomatensugo

    Zutaten für 2 Portionen

    • 300 g Tagliatelle
    • 1 Dose stückige Tomaten
    • Kräuter wie Majoran, Thymian, Rosmarin und Basilikum – grob gehackt
    • 1 EL Balsamico-Essig
    • 3 EL dunkler Portwein
    • 2 große küchenfertige Tintenfischtuben
    • küchenfertige Fangarme von 2 kleinen Kalmaren
    • Olivenöl, Salz, Pfeffer
    Tagliatelle mit Tintenfisch

    Zubereitung

    Gebt die Tomaten in einen Topf, gebt Kräuter, Balsamico-Essig und Portwein hinzu und lasst die Sugo mindestens 20 Minuten köcheln. Schmeckt sie dann mit Salz und Pfeffer ab.
    Kocht die Tagliatelle nach Packungsangabe in reichlich Salzwasser al dente.

    In der Zwischenzeit wascht ihr die Tintenfischtuben und -Arme und tupft sie trocken. Die Tuben schneidet ihr in 0,5 cm breite Ringe. Die Fangarme blanchiert ihr etwa eine halbe Minute in Salzwasser. Bratet die Tintenfischringe in Olivenöl an, salzt und pfeffert sie. Die Ringe sind in 1 Minute gar – lasst sie nicht zäh werden. Gebt dann noch die Fangarme kurz dabei und schwenkt alles in der Pfanne gut durch.

    Pasta mit Kalamari

    Jetzt geht es schon ans Anrichten der Tagliatelle mit Tintenfisch: Verteilt die Pasta auf zwei tiefe Teller, gebt Tomatensugo darüber und gebt dann die Tintenfischringe und Tintenfischarme darauf.

    Sieht klasse aus und schmeckt noch besser! Die Tintenfische waren butterweich – ich habe sie ganz frisch vom Fischgeschäft meines Vertrauens gekauft. Ich kann euch hier auch nur empfehlen, auf Qualität zu setzen – und auf Nachhaltigkeit.
    Wie steht ihr zu Meeresfrüchten? Wie mögt ihr Tintenfisch am liebsten?

    Liebste Grüße von Martina

    Nahaufnahme Pasta mit Tintenfisch