Browsing Category

Backideen

Backideen Buchrezension

[Buchrezension] Schoko-Muffins aus “Kochen ohne Rezepte”

September 30, 2021

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ihr Lieben,

ich weiß nun ehrlich gesagt gar nicht, wie ich diesen Beitrag nun einleiten soll. Stelle ich euch ein Kochbuch vor? Eigentlich ja nicht, denn das Buch heißt “Kochen ohne Rezepte” – aber dann ist es doch wieder ein Kochbuch, denn es will uns Prinzipien näher bringen, Basisprinzipien beliebter Gerichte. Denn der Auto Marc Christian ist der Meinung: Jeder kann kochen! Insofern gibt es dem Buch “Kochen ohne Rezepte” aus dem Hause EMF-Verlag keine klassischen Rezepte, sondern es geht darum, zu verstehen, wie Gerichte aufgebaut sind, Aromen- und Geschmacksprofile kennenzulernen und so “Die Theorie des wilden Kochens” zu erlernen – eben ohne sich strikt an ein Rezept zu halten.

Kochen ohne Rezepte – das Buch

Kochen ohne Rezepte - Buchcover

Ich muss sagen, das Prinzip dieses Buches liegt mir sehr, denn ich koche genauso. Ich halte mich seltenst an ein Rezept, ich interpretiere so gut wie jedes Rezept nach meinem Geschmack – die Basis bleibt, aber es kommt ein Hauch ninamanie dazu. Und so ist auch die Denke in diesem Buch. Es soll als eine Art Leitfaden für die Improvisation dienen. Es werden also auch keine total Typischen Rezepte oder Gerichte präsentiert, es werden eher Orientierungsmuster mitgegeben. Und diese sollen nicht als Rezeptvorlage alleine dienen, sondern es sollen die Gerichte so verstanden werden, dass davon dann eigene Versionen entwickelt werden können. Klingt spannend, oder? Es ist wirklich mal ein ganz anderes Kochbuch!

Die Struktur des Buches

Das Buch beginnt mit ein bisschen Theorie. Wir lernen etwas über Aromen und Geschmäcker, wir bekommen einen Resche Guide an die Hand, um zu verstehen, was man tun kann, wenn es einmal nicht schmeckt. Wir lernen Basiszutaten kennen, die 10 Gebote für ein entspanntes Kochen und bekommen den Spaß an der Improvisation näher gebracht. Dann folgen die Prinzipien:

  • Pesto ist Besto! Vom Pesto-Prinzip über einen Exkurs zu Olivenöl bis hin zu Sweet Pesto
  • Rund um die Nudel: Das Carbonara-Prinzip über das Bolt-Prinzip bis hin zum Mac’n’Cheese-Prinzip
  • Keep Calm and make Risotto: Reis auf Italienisch
  • Curryversum – eine kleine Curryologie: Von verschiedenen Curry-Typen über Gulasch bis hin zur Currywurst
  • Was wäre die Welt ohne Knödel?: Vom Semmelknödel-Prinzip bis hin zu Dessertknödel
  • Das ist Pürees Glück: Es geht um Püree
  • Dip it! Orient trifft Okzident: Vom Obazdan zum Hummus
  • What the egg? Alles unerwartet Eier: Dotter, Eischaum und Eiersalat
  • Lettuce be friends – ein kleiner Salatratgeber: Vom Vinaigrette-Prinzip bis zum Taboulè-Prinzip
  • Souperclub – eine Suppologie: Nichts für Suppenkasper
  • Kein Nachtisch ist auch keine Lösung: Vom Schokokuchenprinzip über Panna Cotta bis hin zu Salzkaramell

Kochen ohne Rezepte – und ohne Bilder

Das Buch hat wirklich so einige Besonderheiten. Ganz speziell ist außerdem: Es gibt keine Fotos! Tatsächlich kein Einziges! So, jetzt sagt ihr wahrscheinlich: “Aber das ist ihr sonst doch so wichtig.” Stimmt! Aber hier ist das anders. Statt Fotos gibt es nämlich Grafiken! Und die stellen die Prinzipien wirklich super einfach dar! Total anschaulich und einfach. Ich war, als ich das Buch aufgeklappt habe, wirklich skeptisch. Aber jetzt finde ich es spitze! Und ich finde, das ist mal eine wirklich andere Geschenkidee für Hobbyköche! Also, Daumen hoch!

Kochen ohne Rezepte - Blick ins Buch

Ich habe natürlich auch eines der Prinzipien ausprobiert – das Schokokuchen-Prinzip. Und ich habe daraus “Irgendwie-Muffins” – also Schoko-Muffins – gemacht. Denn die gehen doch immer, oder? Bei diesem Schokokuchen-Prinzip ist die Basis für Schokokuchen, Schoko-Muffins oder auch Brownies dieselbe – man entscheidet sich dann unterwegs, was es werden soll.

Schoko-Muffins

Muffins mit viel Schokolade

Die Basiszutaten für 12 Schoko-Muffins

  • 120 g gute Bitterschokolade, in kleine Stücke gebrochen
  • 120 g Butter
  • 4 Eier
  • 120 g Zucker – hier meine erste Interpretation – ich habe nur 90g verwendet
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
Schoko-Muffins

Zubereitung der Schokomuffins

  • Backofen auf 175 °C vorheizen.
  • Schokolade und Butter bei kleiner Hitze über einem heißen Wasserbad schmelzen.
  • Eier und Zucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen.
  • Ei-Zucker-Schaum mit Schoko-Butter vermischen.
  • Mehl dazu sieben und in den Teig einarbeiten.
  • 1 TL Backpulver in den Teig einarbeiten, dann in die Muffinsförmchen geben.
  • Im heißen Ofen 15 bis 20 Minuten backen.

Und schon sind die leckeren Schoko-Muffins fertig. Und aus demselben Rezept lässt sich dann auch ein Fondant au Chocolat machen – dazu müsst ihr den ein Stück Schoki in die Mitte der Muffins drücken, diese für eine Stunde ins Gefrierfach stellen, den Backofen auf 250°C vorheizen und die Muffins ca. 6 Minuten backen.

Oder ihr macht Brownies – dazu gebt ihr den Teig dann einfach in eine gefettete Kuchenform. Der Teig lässt sich auch super pimomen – mit Nüssen, Chili, Canberras, Rosmarin, Salz. etc.

Schoko-Muffins

Und so wie dieses Rezept sind alle Prinzipien aufgebaut – die Basis gibt es als Rezept, den Rest variiert ihr einfach. Gut oder?
Wie kocht ihr denn? Streng nach Rezept oder seid ihr da auch eher flexibel?

Ihr steht auf Gebäck mit Schokolade? Dann probiert unbedingt auch meinen Apfel-Schoko-Gugelhupf aus!
Liebste Grüße von Martina

Schoko-Muffins

Das Buch wurde mir zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dennoch beschreibe ich hier meine eigene, unbeeinflusste Meinung. Am Verkauf des Buches bin ich nicht beteiligt. Für den Beitrag wurde ich nicht bezahlt.

Schoko-Muffins
Drucken

Schoko-Muffins

Leckere Muffins mit viel Schokolade
Gericht Muffins
Keyword Schoko-Muffins
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 12 Muffins
Cost Keine Angabe

Zutaten

  • 120 g gute Bitterschokolade, in kleine Stücke gebrochen
  • 120 g Butter
  • 4 Eier
  • 120 g 120 g Zucker – hier meine erste Interpretation – ich habe nur 90g verwendet
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen

  • Backofen auf 175 °C vorheizen.
  • Schokolade und Butter bei kleiner Hitze über einem heißen Wasserbad schmelzen.
  • Eier und Zucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen.
  • Ei-Zucker-Schaum mit Schoko-Butter vermischen.
  • Mehl dazu sieben und in den Teig einarbeiten.
  • 1 TL Backpulver in den Teig einarbeiten, dann in die Muffinsförmchen geben.
  • Im heißen Ofen 15 bis 20 Minuten backen.
Kirschtomaten-Tarte
Backideen Rezept Sommerküche

Kirschtomaten-Tarte – würzig und lecker!

Ihr Lieben, ich verarbeite gerade die allerletzten Tomaten aus dem Garten. Die Saison geht nun leider zu Ende – und dieses Jahr war die Tomaten-Ausbeute, wie schon geschrieben, leider etwas mau. Aber ein feines Rezept muss ich euch heute noch zeigen: eine leckere Kirschtomaten-Tarte…

September 23, 2021
Johannisbeer-Blaubeer-Streuselkuchen
Backideen Rezept

Johannisbeer-Blaubeer-Streuselkuchen

Ihr Lieben, noch ist Beerenzeit! Johannisbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren – alle sind sie nun reif und freuen sich darauf geerntet zu werden. Und vor allem darauf, verarbeitet und vernascht zu werden! Da will ich sie doch nicht lange warten lassen! Ich habe mir Johannisbeeren…

August 30, 2021
Johannisbeer-Mascarpone-Hefetaschen
Backideen Süßspeisen

Johannisbeer-Mascarpone-Hefetaschen

Ihr Lieben, habt ihr Johannisbeeren im Garten? Dann nichts wie los und ernten – denn ich habe ein tolles Rezept für euch: Johannisbeer-Mascarpone-Hefetaschen! Wenn ihr keine im Garten habt, dann holt euch schnell ein Schälchen auf dem Markt oder im Supermarkt, denn die leckeren…

August 13, 2021