Browsing Category

Gaumenfreuden

    Essen und Trinken Gaumenfreuden

    Leckere Bärlauchzeit – Bärlauch-Firschkäse und Servietten-Knödel mit Bärlauch

    Mai 15, 2018

    Ihr Lieben,

    jetzt beginnt wieder die wunderbare Frühlingszeit, in der es die ersten frischen, grünen Genüsse gibt. Ganz vorne mit dabei: Bärlauch! Ich habe Glück: ich muss weder im Wald nach den grünen Blättern mit Knoblaucharoma suchen, noch muss ich sie auf dem Markt oder im Supermarkt kaufen. Ich muss einfach nur meine Eltern besuchen, zum Zwetschgenbaum stampfen und in dessen Schatten Bärlauchernten. Mehr Bio und frischer geht nicht.
    Aus Bärlauch lassen sich so leckere Sachen zaubern. Allen voran natürlich Bärlauchbutter und Bärlauchpesto.
    Aber heute habe ich zwei feine Rezeptideen für euch – die eine ist ganz schnell umgesetzt, die andere erfordert ein bisschen mehr Geduld.
    Fangen wir mal mit der schnellen Variante an.

    Bärlauch-Frischkäse mit karamellisierten Walnüssen

    Bärlauch-Frischkäse mit karamellisierten Walnüssen

    Man nehme:

    • 1 Päckchen Frischkäse ( ich habe natürlich laktosefreien genommen)
    • 10 Bärlauch-Blätter
    • 1 Hand voll Walnüsse
    • 1 TL Honig
    • Etwas Salz
    Bärlauch-Frischkäse mit karamellisierten Walnüssen

    So geht’s:

    Hackt den Bärlauch möglichst fein. Hackt auch die Walnüsse, röstet sie in einer beschichteten Pfanne leicht an, gebt dann den Honig dazu und lasst die Nüsse karamellisieren.
    Rührt den Frischkäse mit dem Bärlauch cremig, gebt die Nase hinzu, rührt noch mal gut durch und schmeckt dann mit Salz ab.
    Super einfach und super lecker!
    Auch wenn ihr Besuch bekommt, macht das doch echt was her – auf Baguette ist der Frischkäse ein Traum!

    Bärlauch-Frischkäse mit karamellisierten Walnüssen

    Bei meinem zweiten Rezept braucht ihr ein wenig mehr Zeit. Aber glaubt mir, das lohnt sich absolut!

    Serviettenknödel mit Bärlauch

    auf Spargel-Champignon-Gemüse und Bärlauch-Béchamel

    Serviettenknödel mit Bärlauch auf Spargel-Champignon-Gemüse und Bärlauch-Béchamel

    Zutaten für 4 Portionen

    Für die Knödel:

    • 300 g Brötchen – mindestens 3 Tage alt
    • Eine Hand voll Bärlauchblätter
    • 50 g weiche Butter
    • 300 ml Milch
    • 3 Eier
    • Salz und Muskat

    Für das Gemüse

    • 1 Päckchen Champigons
    • 1 Bund grüner Spargel

    Für die Béchamel-Soße

    • 1/3 Päckchen Butter
    • 4 EL Mehl
    • 500 ml Milch
    • Salz, Pfeffer, Muskat
    • 1 TL Bärlauch-Pesto
    • 1 Schluck Weißwein
    Serviettenknödel mit Bärlauch

    Bereitet die Knödel am besten am Vortag vor – das ist dann weniger stressig.
    Schneidet die Brötchen in etwa 1 cm große Würfel und gebt sie in eine Schüssel. Erhitzt die Milch, gebt Muskat und Salz hinzu und gebt sie dann über die Brötchenwürfel. Hackt den Bärlauch und gebt ihn auch dazu. Vermengt alles und deckt die Brötchen dann mit einem Teller an, lasst sie etwa 15 Minuten quellen.
    In der Zwischenzeit trennt ihr die Eier. Schlag die Eigelbe zusammen mit der Butter cremig. Die Eiweiße schlagt ihr zusammen mit einer Prise Salz zu Eischnee. Gebt dann zunächst die Eigelbmasse zu den Brötchen und hebt alles gut unter. Dann hebt ihr vorsichtig den Eischnee unter – nicht zu viel rühren, denn die Knödel sollen ja locker bleiben.
    Erhitzt reichlich Wasser in einem tiefen, länglichen Bräter oder Topf. Feuchtet ein Küchentuch gut an und verteilt die Brötchenmasse darauf. Formt den Teig zu einer etwa 30 cm langen Rolle und wickelt sie fest in das Geschirrtuch ein. Die Enden verschließt ihr mit Küchengarn. Gebt die Rolle dann für ca. 40 Minuten in das siedende Wasser. Dreht die Rolle einige Male um und beschwert sie z.b. mit einem Deckel, damit der Knödel immer vollständig im Wasser liegt.
    Vorsicht beim Herausnehmen – die Rolle ist sehr heiß. Löst den langen Knödel aus dem Küchentuch und lasst ihn abkühlen.

    Serviettenknödel mit Bärlauch

    Für das Gemüse putzt und schneidet ihr den grünen Spargel und die Champignons und bratet beides in Olivenöl mit etwas Salz und Pfeffer an. Das war’s schon.

    Für die Béchamel lasst ihr die Butter in einem Topf schmelzen, gebt dann das Mehl und dann die Milch hinzu. Gut rühren, sonst entstehen Klümpchen. Ist euch die Soße zu dick, gebt mehr Milch hinzu. Ist sie zu dünn, nehmt noch etwas Mehl. Schmeckt die Soße mit Salz, Pfeffer, Muskat, Bärlauchpesto und etwas Weißwein ab.

    Schneidet von der Knödelrolle etwa 5 cm dicke Scheiben ab und bratet sie in einer Pfanne von beiden Seiten an. Gebt das Gemüse auf einen Teller, drapiert die Serviettenknödel darauf und gebt etwas Gärlauch-Soße darüber.
    Lecker? Absolut!

    Serviettenknödel mit Bärlauch

    Ich mache dann lieber gleich noch ein bisschen Bärlauchpesto auf Vorrat, damit ich gut durch’s Jahr komme.

    Bärlauch-Pesto

    Was ist euer liebstes Bärlauch-Rezept?
    Liebste Grüße von Martina