Browsing Category

Al Forno

Al Forno Frühlingsküche Rezept

Gnocchi-Spargel-Auflauf in Tomatensoße

Juni 14, 2021

Ihr Lieben,

so langsam endet die diesjährige Spargensaison – ein Rezept habe ich aber noch für euch! Ihr liebt Spargel doch schließlich genauso, wie ich, oder? Dieses Jahr habe ich die Saison wirklich so richtig ausgekostet. Immerhin sind hier damit auch noch 3 neue Rezepte für den Blog entstanden. So wie dieser leckere Gnocchi-Spargel-Auflauf. Also, seid ihr noch mal bereit für Spargel? Dann geht’s schon los!

Gnocchi-Spargel-Auflauf

Gnocchi-Spargel-Auflauf

Zutaten für zwei Portionen

  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Verschiedene Kräuter, wie Thymian, Majoran und Rosmarin, klein gehackt
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Bund grüner Spargel
  • 1 Packung Gnocchi aus der Kühltheke
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
Gnocchi-Spargel-Auflauf

Zubereitung des Gnocchi-Spargel-Auflaufs

Bereitet zunächst die Tomatensoße zu. Ihr werdet nur die Hälfte der Menge benötigen – mit dem Rest macht ihr einfach eine leckere Pasta. Gebt die Tomaten in einen tiefen Topf, gebt den Balsamico und die Kräuter hinzu, lasst alles aufkochen und dann mindestens 15 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Heizt den Backofen auf 180°C vor.

Auflauf mit Gnocchi und Spargel

Wascht den Spargel und brecht die holzigen Enden ab. Schneidet die Stangen dann in Stücke. Putzt und wascht den Lauch und schneidet ihn in feine Streifen. Bratet den Lauch in Olivenöl an, gebt dann den Spargel hinzu. Dann kommen noch die Gnocchi dazu – bratet alles ein paar Minuten an. Schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.

Vermischt etwa die Hälfte der Soße mit der Gnocchi-Spargel-Mischung und gebt alles in eine leicht gefettete Auflaufform. Zerrupft den Mozzarella und gebt ihn darüber. Dann kommt der Gnocchi-Spargel-Auflauf für etwa 20 Minuten in den Ofen.

Gnocchi-Spargel-Auflauf

Einfach noch einen grünen Salat dazu und ihr habt ein wunderbares Alltags-Abendessen. Findet ihr nicht auch?
Ihr könnt übrigens die restliche Soße auch für leckeres Ragù alla Bolognese mit Spargel verwenden. Oder ihr nehmt das Ragù für den Auflauf, schmeckt sicherlich auch fein!
Liebste Grüße von Martina

Gnocchi-Spargel-Auflauf
Drucken

Gnocchi-Spargel-Auflauf

Leckerer Auflauf mit Spargel und Gnocchi, an Tomatensoße
Gericht Auflauf
Keyword Auflauf, Flammkuchen mit grünem Spargel, Gnocchi, Gnocchi-Spargel-Auflauf
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen
Cost Keine Angabe

Zutaten

  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Verschiedene Kräuter, wie Thymian, Majoran und Rosmarin, klein gehackt
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Bund grüner Spargel
  • 1 Packung Gnocchi aus der Kühltheke
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Anleitungen

  • Tomaten in einen tiefen Topf geben, Balsamico und Kräuter hinzugeben, alles aufkochen und dann mindestens 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Spargel waschen und die holzigen Enden abbrechen. Stangen in Stücke schneiden. Lauch putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Lauch in Olivenöl anbraten, Spargel hinzugeben. Gnocchi dazu geben – alles ein paar Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Etwa die Hälfte der Soße mit der Gnocchi-Spargel-Mischung vermengen (Rest z.B. für Pastasoße aufbewahren) und alles in eine leicht gefettete Auflaufform geben. Mozzarella zerrupfen und darüber geben. Gnocchi-Spargel-Auflauf für etwa 20 Minuten in den Ofen geben.
Risoni-Spinat-Auflauf
Al Forno Seelenfutter

Risoni-Spinat-Auflauf – Nudelauflauf auch to-go!

Ihr Lieben, ich liebe Aufläufe! Ich finde es herrlich, wenn man ein bisschen schnippelt, ein bisschen vorkocht – und den Rest erledigt dann der Ofen! So wie bei meinem leckeren Risoni-Spinat-Auslauf! Und was ich noch so liebe, ist die Vielfältigkeit. Denn wenn ihr zum…

März 2, 2021
Low car Zucchini-Romanesco-Gratin
Al Forno low-carb

Low carb Zucchini-Romanesco-Gratin

Werbung da Blognennung Ihr Lieben, ihr wisst ja schon – ich bin ein Genussmensch… Und ich hasse Diäten! Aber viel Genuss schlägt sich natürlich auch gerne mal auf den Hüften nieder. Meine Strategie dagegen ist zum einen Intervallfasten – ich lasse an mindestens 6…

August 31, 2020