Buchrezension Winterküche

[Buchrezension] Vegetariana – Gemüserezepte aus den Küchen Persiens

Januar 25, 2020

Dieser Beitrag enthält Werbung,

Ihr Lieben,

habt ihr eigentlich gute Vorsätze für das neue Jahr? Vielleicht wollt ihr mehr Sport machen oder ein paar Pfund verlieren? Vielleicht wollt ihr nachhaltiger Leben? Vielleicht wollt ihr euren Fleischkonsum etwas reduzieren? In diesem Fall hätte ich einen Buchtipp für euch: „Vegetariana – Gemüserezepte aus den Küchen Persiens“.

Das Kochbuch: Vegetariana – Gemüserezepte aus den Küchen Persiens

Buchcover Vegetariana

Bei uns in Deutschland ist ja nach wie vor noch in vielen Köpfen verankert, dass es nur eine ordentliche Mahlzeit ist, wenn Fleisch dabei ist. Daher hat die Autorin Sabrina Ghayour ein Buch insbesondere auch für Fleischesser verfasst, denn in ihren Augen brauchen gerade die viel Unterstützung und Inspiration, was die Zubereitung einfacher, fleischloser Mahlzeiten geht. Da hat sie ja vielleicht gar nicht so unrecht. Und sie muss es wissen, ist sie doch selbst bekennende Fleischlieberhaberin. In ihrem Buch „Vegetariana“, erschienen im Hölker-Verlag, entführt sie uns in die persische Gemüseküche, interpretiert sie neu und zeigt uns frische, leichte und unkomplizierte vegetarische Gerichte.

Die Einteilung der Rezepte erfolgt in „Leichte Happen & Vorspeisen“, „Köstliches aus Eiern & Milchprodukten“, „Suppen & Eintöpfe“, „Pies, Brote & Pasteten“, „Salate für alle Jahreszeiten“, Himmlische Hauptmahlzeiten!, „Gutes aus der Vorratskammer“, „Beilagen für Genießer“ und „Süße Versuchungen“. Dabei gibt es wirklich für jede Jahreszeit passende Gerichte, so dass saisonales Kochen kein Problem ist.

Vegetariana: Wurzelgemüse-Salat

Es finden sich Rezepte, die mal weniger, Mahnmal aber auch etwas mehr Zutaten haben. Jedes Rezepte leitet die Autorin mit ein paar persönlichen Gedanken ein, zu jedem Rezept gibt es ein appetit-anregendes, schönes Foto und die Rezepte sind gut verständlich und klar beschrieben.

Übrigens lese ich ja sehr gerne die Widmungen in Büchern – und in Kochbüchern findet man sie nicht so oft. Aber die Widmung von Sabrina Ghayour ist wirklich bezaubernd, was mich das Buch noch mehr mögen lässt.

Natürlich habe ich wieder Rezepte für euch ausprobiert – und die Auswahl ist mir nicht leicht gefallen, denn es sind wirklich tolle Rezepte in diesem Buch! Ich habe mich für ein Rezept aus dem Kapitel „Salate für alle Jahreszeiten“ entschieden, nämlich für den Wurzelgemüse-Salat mit Granatapfelkernen.

Wurzelgemüse-Salat mit Granatapfelkernen aus dem Kochbuch „Vegetariana“

Knackiger Wurzelgemüse-Salat

Zutaten für 6 bis 8 Portionen Salat

  • 1/2 Weißkohl (ich habe Rotkohl verwendet)
  • 150 g getrocknete Cranberrys
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln, grüner und weißer Teil diagonal in feine Ringe geschnitten
  • 150 g geröstete Cashewkerne
  • 2 große Pastinaken, geschält und mit dem Sparschäler in Streifen geschnitten
  • 2 große Karotten, geschält und mit dem Sparschäler in Streifen geschnitten
  • 1/2 Sellerieknolle, geschält und mit dem Sparschäler in Streifen geschnitten
  • 30 g Dill, fein gehackt
  • 30 g Minze, Blättchen abgezupft, eng eingerollt und in feine Streifen geschnitten
  • 200 g Granatapfelkerne

Für das Dressing:

  • 1 gehäufter TL Kreuzkümmelsamen, geröstet und im Mörser grob zerstoßen
  • 1 gehäufter TL Koriandersamen, geröstet und im Mörser grob zerstoßen
  • 1 gehäufter EL Rosen-Harissa (nordafrikanische Chilipaste)
  • 3 EL Reisessig
  • 2-3 EL klarer Honig
  • 1 guter Spritzer natives Olivenöl extra
  • Meersalzflocken und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Wurzelgemüse-Salat aus dem Kochbuch Vegetariana

Zubereitung des Wurzelgemüse-Salat

Die Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel verrühren und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Kohl, Cranberrys, Frühlingszwiebeln, Cashewkerne und Dressing in einer großen Rührschüssel mit den Händen gut vermischen. Pastinaken-, Karotten- und Selleriestreifen zufügen und wieder gut mischen. Jetzt die Kräuter und die Granatapfelkerne zugeben und durchmischen. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen, dann noch einmal durchmischen und servieren.

Vegetariana: Wurzelgemüse-Salat

Der Salat schmeckt herrlich aromatisch, süß, dennoch herzhaft, ist schön knackig und tut einfach gut in der kalten Jahreszeit. Ich bin begeistert. Wie auch von dem schönen Buch – ich werde daraus sicher noch einige Gerichte zubereiten!

Weitere tolle fleischlose Gerichte findet ihr auch hier auf dem Blog. Wie wäre es mal mit Sellerie-Schnitzel oder lauwarmem Wintersalat mit Roter Beete und Kürbis?
Liebste Grüße von Martina

Verlinkt mit Freutag und #sonntagsglück

Das Buch wurde mir zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dennoch beschreibe ich hier meine eigene, unbeeinflusste Meinung. Am Verkauf des Buches bin ich nicht beteiligt. Für den Beitrag wurde ich nicht bezahlt.

Rote-Beete-Kartoffel-Gröstl
Rezept Seelenfutter

Rote-Beete-Kartoffel-Gröstl – leckere Resteküche

Ihr Lieben, manchmal stehe ich in meiner Küche und weiß einfach nicht, was ich kochen soll. Klar, Pasta geht immer. Risotto und Thai-Curry eigentlich auch. Aber manchmal habe ich da einfach doch keine Lust drauf und möchte was anderes. Dann stöbere ich durch Kühlschrank…

Januar 20, 2020
Rustikale herbstliche Tarte
Backideen Herbstküche Rezept

Crostata mit Kürbis und Rotkohl

Ihr Lieben, momentan ist es auf meinen Tellern ja immer mal schön farbenfroh – und auch heute bringe ich wieder Farbe auf den Tisch, mit einer Crostata mit Kürbis und Rotkohl! Ich bin ja inzwischen ein ganz großer Fan von Crostata/rustikalen Tartes. Im Sommer…

Januar 17, 2020
All you need is Hülsenfrüchte
Rezept Winterküche

Feldsalat mit Kichererbsen und Champignons

Werbung da Blogger-Nennungen Ihr Lieben, auch in diesem Jahr geht es weiter mit der „All you need is…“ Runde! Lieben Dank an dieser Stelle an Janke von Jankessoulfood und Nadine von Möhreneck für die Organisation! Es sind wieder tolle Themen vorbereitet und ich versuche,…

Januar 12, 2020
Walnussbrot mit Dinkelmehl
Backideen Brot Rezept

Walnussbrot mit Dinkelmehl, leckeres Brot aus dem Topf

Ihr Lieben, heute habe ich mal wieder ein neues Brotrezept für euch: Walnussbrot mit Dinkelmehl. Denn einer meiner guten Vorsätze für 2020 ist, Brot wieder öfter selbst zu backen. Selbst gebackenes Brot schmeckt mir einfach besser als die Brote der Bäckerei-Ketten. Vor allem weiß…

Januar 7, 2020