Browsing Tag

Herzhaftes Hefegebäck

Backideen Koch mein Rezept

Covrigi – Rumänische Brotkränze nach zimtkringel

März 20, 2022

Ihr Lieben,

in der aktuellen Runde von „Koch mein Rezept – Foodblogs neu entdeckt“ durfte ich mich auf dem Blog “zimtkringel” von der lieben Simone umschauen. Und das habe ich nicht zum ersten Mal getan, denn diesen schönen Blog kenne ich schon lange. Simone und ich haben schon das ein oder andere Blogevent zusammen gemacht – und immer gab es auf zimtkringel.org einfach super leckere Rezepte! Mit der Bloggerin, Buchhändlerin, Freizeitköchin und Kochbuchsammlerin habe ich so manches gemeinsam! Neben unsere Liebe zum Kochen und Backen nämlich auch das Sammeln von Kochbüchern und Kochzeitschriften. Da es sich bei ihrem Blog um den “Foodblog aus dem Herzen des Schwabenlandes” handelt, ist es nicht verwunderlich, dass wir so manche regionale Leckerei bei ihr finden. Aber natürlich nicht nur, da Simone auch gerne mal über den Tellerrand guckt und es nur wenige Lebensmittel gibt, die sie nicht wenigstens einmal probieren würde.

Covrigi - Rumänische Brotkränze

Es war nicht leicht, mir ein Rezept von Simone auszusuchen – ich hätte auf so ziemlich alles Hunger gehabt! Ziegen-Frischkäse-Küchle mit Pistazien und Honig, Risotto mit dreierlei Käse, Marokkanisches Schmorhähnchen, Auberginencurry aus dem Backofen oder Zitronenstreuselkuchen – das klingt doch alles toll, oder? Ich habe mich aber letztlich für ein Rezept aus Rumänien entschieden. Nämlich für Covrigi – Rumänische Brotkränze. Ich habe das Rezept etwas uminterpretiert und habe in den Teig noch geriebenen Käse eingearbeitet. Die Brotkränze selbst sind mir nicht ganz so hübsch gelungen wie Simone – bei ihr sehen sie einfach toll aus. Aber schmecken tun meine auch einfach ganz köstlich! Die kommen definitiv wieder in den Backofen!

Covrigi – Rumänische Brotkränze nach zimtkringel

Covrigi - Rumänische Brotkränze

Zutaten für 4 Brotkränze

  • 500g Weizenmehl Type 1050
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 20g Frischhefe
  • 25g weiche Butter
  • 220ml lauwarmes Wasser
  • 2 Eier
  • 30 g geriebener Bergkäse
  • 30 g geriebener Parmesan
  • Mohnsamen und Hagelsalz
Brotkränze aus Rumänien

Zubereitung der Covrigi

Vermischt das Mehl mit dem Salz und dem Zucker und krümelt die Hefe darüber. Gebt 1 Ei, 3/4 des Käses, die weiche Butter und das Wasser hinzu und verknetet das ganze zu einem geschmeidigen Hefeteig. Wie immer lautet die Devise: Kneten was das Zeug hält, das mag Hefeteig einfach!

Lasst den Teig dann zu einer Kugel geformt und zugedeckt etwa 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen.

Hefekringel

Legt ein Backblech (oder 2) mit Backpapier aus.
Teilt den Teig in 8 Stücke und rollt diese jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 40 cm langen Strängen aus. Legt jeweils zwei der Stränge über Kreuz und dreht sie zu einer Kordel. Verschließt diese zu einem Ring und drückt die Enden gut zusammen. Gebt die Brotkränze auf das Backblech, bedeckt sie mit einem Tuch und lasst sie noch mal 30 Minute gehen.

Heizt den Backofen auf 180°C vor.
Verquirlt das zweite Ei und bestreicht die Covrigi damit. Bestreut die Brotkänze dann mit Mohnsamen, Salzflocken und dem restlichen Käse. Nun kommen die rumänischen Brotkränze für etwa 20 Minuten in den Backofen. Sie schmecken lauwarm ganz köstlich, aber auch abgekühlt.

Covrigi - Rumänische Brotkränze

Ich bin wirklich ganz begeistert von diesem Rezept!
Das Originalrezept findet ihr übrigens HIER.

Ihr findet die Aktion spannend, habt einen Foodblog und wärt gerne mal dabei? Dann schaut euch mal bei Volkermampft um!  Und wenn ihr euch fragt, was ich euch im Rahmen der tollen Aktion schon ausprobiert habe: Feldsalat- und Erdnuss-Pesto und Pizza Stromboli, zum Beispiel!

Macht es euch schön!
Liebste Grüße von Martina

Leckere Brotkränze
Brotkränze aus Rumänien
Drucken

Covrigi – Rumänische Brotkränze

Ein leckeres, herzhaftes Hefegebäck
Gericht herzhaftes Gebäck
Land & Region Rumänien
Keyword Covrigi – Rumänische Brotkränze, Hefegebäck, herzhaftes Gebäck
Vorbereitungszeit 2 Stunden
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Portionen
Cost Keine Angabe

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 20 g frische Hefe
  • 25 g weiche Butter
  • 220 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Eier
  • 30 g geriebener Bergkäse
  • 30 g 30 g geriebener Parmesan
  • Mohnsamen
  • Hagelsalz

Anleitungen

  • Mehl mit Salz und Zucker vermischen und Hefe darüber krümeln. 1 Ei, 3/4 des Käses, weiche Butter und Wasser hinzugeben und zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Teig zu einer Kugel geformt und zugedeckt etwa 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Backblech (oder 2) mit Backpapier auslegen. Teig in 8 Stücke teilen und jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 40 cm langen Strängen ausrollen. Jeweils zwei der Stränge über Kreuz legen und dreht zu einer Kordel wickeln. Zu einem Ring verschließen und Enden gut zusammen drücken. Brotkränze auf das Backblech legen, mit einem Tuch bedecken und noch mal 30 Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 180°C vorheizen.
    Ei verquirlen und die Covrigi damit bestreichen. Brotkänze mit Mohnsamen, Salzflocken und dem restlichen Käse bestreuen. Etwa 20 Minuten im Backofen backen. Sie schmecken lauwarm ganz köstlich, aber auch abgekühlt.