Browsing Tag

Nachhaltigkeit

Buchrezension Herbstküche Rezept

[Buchrezension] Einfach nachhaltig kochen – Spinat-Kürbis-Quiche

November 4, 2020

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ihr Lieben,

auch wenn das Thema nun etwas in den Hintergrund geraten ist – das Thema Nachhaltigkeit treibt uns alle doch um. Seit geraumer Zeit versuche ich schon, so viel Plastikmüll wie nur möglich zu vermeiden. So kaufe ich möglichst nur unverpacktes Gemüse, meistens auf dem Markt. Und bei meinen Supermärkten des Vertrauens gibt es inzwischen diese Stationen, bei denen man Reis, Pasta und Co. selbst abfüllen kann. Auch Unverpackt-Läden gibt es immer mehr. Das ist der eine Teil – der andere ist, dass ich möglichst mit regionalem und saisonalem Obst und Gemüse koche. Das schmeckt erstens einfach besser – und das gute Gewissen macht auch noch mehr Appetit. Das bedeutet vielleicht manchmal auch Verzicht – aber ich kann mich darauf recht gut einstellen. Natürlich klappt das nicht immer 100%ig – aber ich gebe mir Mühe.

Dem Thema Nachhaltigkeit widmen sich nun auch Maria Panzer und der EMF-Verlag, mit dem neuen Buch „Einfach nachhaltig kochen. Der Umwelt zuliebe.“ Ich durfte mir das Buch näher ansehen und möchte es euch hier nun kurz vorstellen.

Das Buch „Einfach nachhaltig kochen. Der Umwelt zuliebe“

Buchcover "Einfach nachhaltig kochen"

Worum geht es nun in dem Buch? Die Autorin Maria Panzer möchte uns zeigen, wie einfach es ist, nachhaltig zu kochen. So hat sie für uns 50 einfache vegetarische und vegan Rezepte entwickelt. Sie gibt Tipps, wie man einen Einkauf nachhaltig gestalten kann. Dabei geht sie nicht mit dem erhobenen Zeigefinger an das Thema. Sie will vielmehr ermutigen, zu den ersten, wenn auch kleinen, Schritten motivieren. Schließlich zählt wirklich jeder Schritt in die richtige Richtung. Egal, ob man seinen Fleischkonsum reduziert, Verpackungsmüll vermeidet, weniger oder am besten keine Lebensmittel verschwendet, auf Bio-Lebensmittel zurück greift oder sich saisonal und regional ernährt.

Das Buch gibt uns Tipps für praktische Küchenhelfer für weniger Müll, Ideen rund um die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung und zeigt einen Saisonkalender für Obst und Gemüse.

Spinat-Kürbis-Quiche aus dem Buch "Einfach nachhaltig kochen"

Nach den Grundlagen geht es weiter mit den tollen Rezepten. Diese sind unterteilt nach „Schnell & Nachhaltig“, „Green Soulfood“, „To go and to stay“, „Resteküche“ und „Besser als gekauft“. Alle Rezepte sind übersichtlich gestaltet und werden von tollen Fotos begleitet – was natürlich ein MUST ist, ist Maria Panzer doch Foodfotografin.

Natürlich habe ich auch ein Rezept für euch ausprobiert. Und die Auswahl ist mir nicht leicht gefallen – mir würde tatsächlich alles aus dem Buch schmecken. Da sieht man mal wieder, wie toll man sich auch fleischfrei ernähren kann. Und ich bin weder Vegetarier, noch Veganer – aber ich esse Fleisch nicht täglich und sehr bewusst.

Ich habe mich letztlich für ein Rezept aus der Rubrik „To go and to stay“ entschieden: Eine köstliche Spinat-Kürbis-Quiche.

Spinat-Kürbis-Quiche

Spinat-Kürbis-Quiche aus dem Buch "Einfach nachhaltig kochen"

Zutaten für eine Quiche-Form

Für den Teig:

  • 250 g Mehl (Type 405)
  • Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 125 g pflanzliche Margarine

Für die Füllung:

  • 150 Hokkaido-Kürbis
  • 150 g frischer Bio-Spinat
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Pck. Ricotta (250g)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1/2 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1 TL gemahlene Kurkuma
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Bergkäse
  • 2 TL Pinienkerne
Kürbis-Spinat-Quiche - Stück

Zubereitung der Spinat-Kürbis-Quiche

Verknetet Mehl, 1/2 TL Salz, Ei und Margarine in Stückchen zu einem homogenen Teig. Formt ihn zu einer Kugel, wickelt sie möglichst in Bienenwachspaper und lasst sie etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Wascht das Gemüse, entkernt den Kürbis und reibt ihn grob. Schneidet den Spinat in 3 cm breite Streifen und schwitzt ihn mit Ö in einer Pfanne kurz an, bis er zusammen fällt. Würzt den Ricotta mit Muskatnuss, Kurkuma, Salz und Pfeffer, hebt die Eier unter und gebt dann Spinat und Kürbis (bis auf 2 EL) hinzu.

Spinat-Kürbis-Quiche

Heizt den Ofen auf 180°C vor. Rollt den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Fettet eine Tarteform ein und bestäubt sie mit Mehl. Legt den Mürbeteig in die Form und verteilt die Kürbis-Spinat-Mischung darauf. Reibt den Käse grob und verteilt ihn mit dem restlichen Kürbis und den Pinienkernen auf der Spinat-Kürbis-Quiche. Backt die Quiche etwa 30 Minuten – auskühlen lassen und genießen.

Na, wäre das was für euch? Ist wirklich was ganz Feines!
Das Rezept eignet sich super für die Mittagspause im Büro – und ist perfekt, wenn ihr noch Kürbis übrig habt. Kürbis ist das Stichwort für euch? Wie wäre es mit Pizzette mit Kürbiscreme? Oder einem Kürbisgratin?

Quiche mit Spinat und Kürbis

Mein Fazit zum Buch: Top! Man beschäftigt sich mit dem wichtigen Thema Nachhaltigkeit und hat gleichzeitig tolle Rezepte zur Hand. Was will man mehr?
Beschäftigt ihr euch mit dem Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit? Worauf achtet ihr im Alltag?
Liebste Grüße von Martina

Das Buch wurde mir zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dennoch beschreibe ich hier meine eigene, unbeeinflusste Meinung. Am Verkauf des Buches bin ich nicht beteiligt. Für den Beitrag wurde ich nicht bezahlt.

Drucken

Spinat-Kürbis-Quiche

Eine köstliche, herbstliche Quiche mit Kürbis und Spinat
Gericht Quiche
Keyword Quiche, Spinat-Kürbis-Quiche
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 12 Portionen
Cost Keine Angabe

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Mehl (Type 405)
  • Salz
  • 1 1 Ei (Größe M)
  • 125 g pflanzliche Margarine

Für die Füllung

  • 150 g Hokkaido-Kürbis
  • 150 g frischer Bio-Spinat
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Pck Ricotta (250g)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1/2 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1 TL gemahlene Kurkuma
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Bergkäse
  • 2 TL Pinienkerne

Anleitungen

  • Mehl, 1/2 TL Salz, Ei und Margarine in Stückchen zu einem homogenen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, einwickeln und etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Gemüse waschen, Kürbis entkernen und grob reiben. Spinat in 3 cm breite Streifen schneiden und mit Ö in einer Pfanne kurz anschwitzen, bis er zusammen fällt. Ricotta mit Muskatnuss, Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen, Eier unterheben und Spinat und Kürbis (bis auf 2 EL) hinzugeben.
  • Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Tarteform einfetten und mit Mehl bestäuben. Mürbeteig in die Form legen und Kürbis-Spinat-Mischung darauf verteilen. Käse grob reiben und mit dem restlichen Kürbis und den Pinienkernen auf der Spinat-Kürbis-Quiche verteilen. Quiche etwa 30 Minuten backen.