Browsing Tag

Quiche

Al Forno Backideen Sommerküche

Zucchini-Lauch-Tarte – ein rustikaler Genuss

August 4, 2019

Ihr Lieben,

ich habe das große Glück, mich im Sommer im Garten meiner Eltern bedienen zu dürfen. Da finden sich nun allerlei Leckereien: Tomaten, Gurken, Paprika und Zucchini. Doch auch, wenn ich manches nicht frisch aus dem Garten bekomme, versuche ich doch meistens, meiner Linie treu zu bleiben: Regional schmeckt’s nämlich besser – und saisonal sowieso! Natürlich gelingt mir das nicht immer, ich mache auch Ausnahmen, aber ich achte schon meistens darauf. Und worauf ich auch achte: Ich kaufe seit einiger Zeit kein verpacktes Obst und Gemüse mehr. Was ich nicht unverpackt bekomme, nehme ich nicht. Daher kaufe ich nun auch meistens auf unserem Markt ein. Ich habe das Glück, dass ich mir das leisten kann und dass der Markt für mich fußläufig zu erreichen ist. Dieses Glück hat nicht jeder, das ist mir klar. Aber vielleicht achtet ja auch ihr auf solche Dinge?

Zucchini haben jetzt Saison, man bekommt sie wirklich überall, in verschiedensten Formen und auch in allen Farben, die ein Zucchini so haben kann – und ich liebe Zucchini! In wirklich allen Variationen! Ob gefüllte Zucchini aus dem Ofen, in einer sommerlichen Pasta mit Tunfisch oder auch als Suppe im Duo mit Tomaten. Heute zeige ich euch ein neues, ganz einfaches und leckeres Rezept, das sich auch super eignet, wenn sich Besuch ankündigt und das ihr auch zur Grillparty mitnehmen könnt: rustikale Zucchini-Lauch-Tarte.

Rustikale Zucchini-Lauch-Tarte

rustikale Tarte

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 1 TL Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 1 Ei
  • 1 EL eiskaltes Wasser

Zubereitung des Mürbeteiges:

Gebt das Mehl in eine Schüssel und gebt auch die übrigen Zutaten dazu. Vermischt alles zu einem glatten Teig – am besten klappt das, wenn ihr mit den Handballen oder der Faust arbeitet, damit sich der Teig schön verbindet. Formt aus dem Teig dann eine Kugel, wickelt sie in Frischhaltefolie ein und gebt den Teig für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank. Auch wenn er länger im Kühlschrank ist, macht das dem Teig nichts. Ihr könnt ihn also auch super am Vortag oder am Morgen zubereiten.

Zucchini-Lauch-Tarte

Zutaten für den Belag der Zucchini-Lauch-Tarte

  • 1/2 oder 1 kleine grüne Zucchini
  • 1/2 oder 1 kleine gelbe Zucchini
  • 1 Stange Lauch
  • 3/4 Päckchen Frischkäse
  • Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  • Meersalz, Pfeffer
  • Nach Belieben 1/2 TL Sumach und Zatar (orientalische Gewürzmischungen)
  • Etwas Olivenöl
  • 1 Ei
Zucchini-Lauch-Quiche

Zubereitung:

Wascht die Zucchini und den Lauch und schneidet alles in dünne Scheiben.
Nehmt den Mürbeteig aus dem Kühlschrank und rollt ihn auf einem Stück Backpapier etwa 3 mm dick rund aus. Verstreicht den Frischkäse auf dem Teig, lasst dabei ringsherum einen Rand von etwa 4 cm frei. Verteilt zunächst den Zitronenabrieb, dann die Zucchini- und Lauchscheiben auf dem Frischkäse. Ich habe dabei erst einen Ring Zucchini fächerförmig aufgereiht, dann einen Ring Lauch, dann wieder Zucchini usw. Würzt alles mit Salz, Pfeffer – und nach Belieben mit Zatar und Sumach. Klappt nun den Teigrand rundherum über den Belag. Beträufelt dann alles mit etwas Olivenöl. Verquirlt das Ei und bestreicht den Teigrand damit.

Nun kommt die Zucchini-Lauch-Tarte für etwa 35 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen, bis der Rand schön goldgelb gebacken ist.
Die Karte schmeckt warm und kalt und lässt sich am Besten mit einem Pizzaroller teilen.

Und, was denkt ihr? Lecker? Ich finde schon! Natürlich könnt ihr auch anderes Gemüse für die Tarte verwenden, aber die Kombi aus Zucchini und Lauch mag ich einfach sehr gerne!
Wie auch immer ihr sie macht – macht es euch lecker!
Liebste Grüße von Martina

Zucchini-Lauch-Tarte

Verlinkt mit CreadienstagFreutag und #sonntagsglück