Rezept Winterküche

[Anzeige] Bunter Gemüseeintopf aus dem kela Aromabräter

Dezember 6, 2020

Dieser Beitrag enthält Werbung / Bezahlte Kooperation

Ihr Lieben,

momentan ist es ja schon oft sehr grau draußen… Und dazu kommt noch, dass es spät hell und früh dunkel wird. Und so richtig viel unternehmen können wir momentan ja auch nicht. Es fehlt etwas Farbe im Leben, findet ihr nicht auch? Da schauen wir doch mal, ob wir es nicht zumindest auf dem Teller bunt zugehen lassen können. Ich habe ein leckeres Rezept für euch, mit dem das allemal klappt: Bunter Gemüseeintopf! Der ist herrlich farbenfroh und super gesund! Ich habe dabei auf Gemüse zurückgegriffen, dass bei uns im Winter als Frisch- oder Lagerware erhältlich ist. Zubereitet habe ich diesen in meinem Aromabräter von kela.

Bunter Gemüseeintopf mit kela

Die Marke kela schätze ich seit vergangenem Jahr, dabei gibt es sie tatsächlich schon seit 1903. Letztes Jahr habe ich meinen tollen Aromabräter zum ersten Mal im Einsatz gehabt. Erinnert ihr euch? Da gab es ein köstliches Wintergulasch auf dem Blog. Seitdem war der Bräter schon so einige Male im Einsatz. Und das sieht man ihm überhaupt nicht an. Der Bräter aus Aluguss ist unempfindlich und auch sehr leicht. Darin lassen sich super Schmorgerichte zaubern, gerade, wenn man gleich etwas mehr zubereiten möchte. Der Clou dabei ist der Deckel aus Glas mit Aromaknopf. Dieser kann z.B. mit Wein gefüllt werden, durch das langsame Abtropfen wird dann das Aroma des Bratguts verfeinert.

kela Aromabräter kerros

Ich nutze meinen Kerros aber nicht nur, wenn es ums Schmoren geht. Auch Eintöpfe und Suppen gelingen darin ganz prima. Gerade wenn man mal eine größere Menge zubereiten möchte, der Bräter hat schließlich ein Volumen von ganzen 8 Litern! Und ich finde den Bräter zudem auch hübsch und stelle ihn auch gerne direkt auf den gedeckten Tisch. Die ovale Form finde ich schick und besonders. Was meint ihr?

So, jetzt seid ihr aber sicher schon gespannt auf das Rezept. Los geht’s!

Bunter Gemüseeintopf

Gemüseeintopf mit kela

Zutaten für 6 Portionen

  • 1 große Stange Lauch
  • 3 große Möhren
  • 1 Blumenkohl-Kopf
  • 1 Brokkoli-Kopf
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • 1/2 Glas halbgetrocknete Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 Lorbeerblätter
  • Verschiedene Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Salbei, grob gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 50 g Risotto-Reis
  • 1,5 l Wasser – wem noch Geschmack fehlt, nimmt Gemüsebrühe
  • 1 Dose weiße Bohnen
Eintopf - bunt und lecker

Zubereitung des Gemüseeintopfs

Putzt und wascht den Lauch und schneidet ihn in feine Ringe. Schält die Möhren und schneidet sie in Scheiben. Wascht den Kürbis, halbiert ihn, entfernt die Kerne und schneidet ihn in Stücke. Wascht Blumenkohl und Brokkoli und trennt die Röschen ab. Schneidet die halbgetrockneten Tomaten in Streifen.

Erhitzt das Öl in eurem Aromabräter. Bratet darin zunächst den Lauch kurz an. Dann gebt ihr das Tomatenmark hinzu und lasst es kurz rösten. Dann kommt das Gemüse hinzu. Alles gut vermengen, salzen, pfeffern und gut anbraten. Gebt dann die Lorbeerblätter, die Kräuter und den Risotto-Reis hinzu. Löscht dann mit Wasser oder Gemüsebrühe ab, gebt den Deckel auf den Bräter und lasst alles etwa 15 Minuten leicht köcheln, bis der Reis gar ist. Gebt dann die Bohnen hinzu und erhitzt sie kurz mit.

Gemüseeintopf mit kela

Und schon ist euer bunter Gemüseeintopf fertig! Wer mag, genießt Schwarzbrot oder Baguette dazu, aber der Eintopf macht auch so schön satt und nicht nur Vegetarier glücklich!

Also, wenn ihr noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken seid: Wie wäre es mit dem tollen Aromabräter von kela? Ich kann ihn euch wirklich empfehlen. Packt doch die Zutaten für ein leckeres Gericht hinein, gestaltet eine schöne Rezeptkarte und schon habt ihr ein tolles Geschenk für die Feinschmecker in eurer Familie oder eurem Freundeskreis!
Liebste Grüße von Martina

Gemüseküche - bunt und lecker
Gemüseeintopf mit kela
Drucken

Bunter Gemüseeintopf

Ein köstliches Gerichte mit viel Gemüse – bunt und lecker!
Gericht Eintopf
Keyword Eintopf, Gemüseeintopf
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 6 Portionen
Cost Keine Angabe

Zutaten

  • 1 Stück große Stange Lauch
  • 3 Stück große Möhren
  • 1 Stück Blumenkohl-Kopf
  • 1 Stück Brokkoli-Kopf
  • 1/2 Stück Hokkaido-Kürbis
  • 1/2 Glas halbgetrocknete Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 Stück Lorbeerblätter
  • Verschiedene Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Salbei, grob gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Risotto-Reis
  • 1,5 l 1,5 l Wasser – wem noch Geschmack fehlt, nimmt Gemüsebrühe
  • 1 Dose weiße Bohnen

Anleitungen

  • Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Kürbis waschen, halbieren, Kernen entfernen und in Stücke schneiden. Blumenkohl und Brokkoli waschen, Röschen abtrennen. Halbgetrockneten Tomaten in Streifen schneiden.
  • Öl in einem Bräter erhitzen. Lauch kurz anbraten. Tomatenmark hinzugeben und kurz rösten. Gemüse hinzugeben. Alles gut vermengen, salzen, pfeffern und gut anbraten. Lorbeerblätter, die Kräuter und den Risotto-Reis hinzugeben. Mit Wasser oder Gemüsebrühe ablöschen. Zugedeckt etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Bohnen hinzugebe und kurz mit erhitzen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply chris August 2, 2021 at 3:58 pm

    5 stars
    Hallo Martina,

    dein Beitrag ist ja schon etwas älter. Kannst du mir etwas über die
    bisher von dir festgestellten Vor- und Nachteile erzählen? Ist der Glasdeckel noch
    dicht oder wie sieht es mit dem Aluguss aus? Gibt es da schon
    Gebrauchsspuren oder sieht er noch wie neu aus?
    Sprich mich interessiert die zu erwartende Lebensdauer.

    • Reply Nina August 5, 2021 at 7:30 pm

      Lieber Chris,
      ich bin nach wie vor zufrieden mit dem Bräter. Der einzige „Nachteil“: er ist sehr groß und passt geradeso in den Ofen. Aber man kann darin eben auch große Portionen zubereiten Und ich finde es super, dass er schön leicht ist! Ansonsten alles prima, er ist bei mir jedoch auch nicht wöchentlich im Einsatz.
      Ich hoffe, das hat dir geholfen?
      Liebste Grüße von Martina

    Leave a Reply

    Recipe Rating