Essen und Trinken Gaumenfreuden Rezept Sommerküche

Fleischpflanzern meets Italien: Kartoffel-Bohnen-Hackbällchen-Auflauf

April 5, 2018

Ihr Lieben,

ich finde es immer wieder faszinierend, wie man Emotionen über Essen steuern kann. Also zumindest funktioniert das bei mir. Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass der Geruch dabei eine ganz große Rolle spielt. Ein bestimmter Duft aus der Küche versetzt mich sofort in vergangene Situationen oder Gefühle. Rieche ich Apfelstrudel, dann denke ich an meine eine Oma. Rieche ich Bohnensuppe, dann an meine andere Oma. Gerüche können ein heimeliges Gefühl auslösen und direkt entspannend wirken. Oder eben auch riesigen Hunger auslösen.
Der Geruchssinn ist entwicklungsgeschichtlich tatsächlich unser ältester Sinn. Doch warum wird für uns ein Duft immer direkt zu einer Emotion? Das liegt daran, dass unsere Nase ohne Umwege mit dem Gefühlszentrum im Gehirn, dem sogenannten limbischen System, verbunden ist. So werden Gerüche immer direkt mit Erlebnissen und Gefühlen zusammen im Gehirn abgespeichert.
Wollt ihr noch mehr über unseren Geruchssinn erfahren? Ich habe eine interessante Seite gefunden: dasGehirn.info.

Bei einem Duft bin ich so ein bisschen wie ein Trüffelschweinchen – meine Mama kann nämlich noch so sehr versuchen, mich mit ihren unglaublich leckeren Fleischküchle zu überraschen und sie zu verstecken – sie hat da keine Chance, ich finde sie sofort! Und sie sind nach wie vor meine Leibspeise – dafür lasse ich wirklich alles andere stehen!
Ich selbst mache die Fleischküchle, wie man sie in Franken nennt, so gut wie nie, weil so gut wie bei Mama schmecken sie bei mir sowieso nicht. Aber vielleicht muss ich das Rezept dann doch irgendwann mal mit euch teilen… Aber heute gibt es erstmal ein anderes – ein leicht abgewandeltes Rezept für mediterrane Fleischpflanzerl. Die sind auch super lecker und schnell gemacht.

Mediterraner Kartoffel-Bohnen-Hackbällchen-Auflauf

Mediterraner Kartoffel-Bohnen-Hackbällchen-Auflauf von oben

Zutaten für eine Auflaufform für 2 Portionen:

  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 2 EL mittelscharfer Senf
  • 100 g Semmelbrösel
  • 10 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten – in Würfel geschnitten
  • 100 g Parmesanraspeln
  • 6 mittelgroße gekochte Kartoffeln
  • 250 g Prinzessbohnen aus der Dose
  • 100 g schwarze entsteinte Oliven
  • 200g stückige Tomaten
  • Rosmarin, Thymian, Oregano und Salbei – grob gehackt
  • Salz und Pfeffer

Mediterraner Kartoffel-Bohnen-Hackbällchen-Auflauf Detail

Zubereitung:

Vermischt das Hackfleisch mit dem Ei, dem Senf, den Semmelbröseln, Würfel von 4 getrocknete Tomaten, 2 EL Parmesanraspeln und etwas Salz und Pfeffer. Formt daraus kleine Bällchen.
Vermischt in einer Schüssel die stückigen Tomaten, die restlichen getrockneten Tomaten, die Kartoffeln, die Bohnen, die Oliven und die Kräuter, würzt alles mit Salz und Pfeffer und gebt die Mischung in eine eingeölte Auflaufform. Verteilt die Hackbällchen darauf und streut den restlichen Parmesan darüber.

Mediterraner Kartoffel-Bohnen-Hackbällchen-Auflauf

Dann gebt ihr die Auflaufform in den auf 180°C vorgeheizten Backofen. Nach 30 Minuten schaltet ihr für etwa weitere 10 Minuten die Drillfunktion ein.
Fertig ist ein leckeres Essen, das wirklich super easy zubereitet ist.

Mediterraner Kartoffel-Bohnen-Hackbällchen-Auflauf Teller

Habt ihr auch ein absolutes Lieblingsessen oder einen bestimmten Geruch, der euch sofort in eine bestimmte Zeit versetzt? Und wie nennt ihr Fleischküchle eigentlich?

Viel Freude beim Nachkochen!
Liebste Grüße von Martina

verlinkt mit Freutag, #sonntagsglück
MerkenMerkenMerkenMerken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply elkeworks April 13, 2018 at 5:05 am

    Hallo Martina,

    das wird nächste Woche ausprobiert. Mein Mann rümpft zwar die Nase wegen der Oliven. ach der Pingelpott. Egal da muss er durch und meistens sagt er dann immer, hat doch gut geschmeckt. 🙂 Mit den Gerüchen….hmmm, da muss ich leider passen. Ich hatte mal eine Dicke fette Virusinfektion und seitdem kann ich nicht immer und alles riechen. Das ist immer ein zufall. Danke für dieses tolle Rezept.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    • Reply Nina April 15, 2018 at 6:47 am

      Liebe Elke,
      das Rezept schmeckt sicher auch ohne Oliven gut!
      Oh, das tut mir leid, dass du nicht mehr immer alles riechen kannst.
      Liebste Grüße von Martina

    Leave a Reply