Backideen Gaumenfreuden

Schokoladenglück in Guglhupf-Form

Mai 29, 2016

Ihr Lieben,

wollt ihr mal was so richtig Schokoladiges? Etwas, das so richtig glücklich macht? Etwas, nach dem ihr euch die Finger schleckt? Etwas, bei dem ihr aus dem Schwärmen und mmmmmmhhhhh-Seufzen nicht mehr raus kommt. Dann hab ich das perfekte Rezept für euch:

Einen unglaublich saftigen und schokoladigen Schoko-Guglhupf!

Schoko-Guglhupf

Ihr braucht dazu:

  • 300 g Butter oder Margarine
  • 80 g Backkakao
  • 250 ml in Milch gelösten Kakao – ich habe Kaiwach genommen, allerdings ohne Guarana
  • 300 g Rohrzucker
  • 200 g Sauerrahm
  • 130 g Schmand
  • Das Mark von zwei Vanilleschoten
  • 3 Eier
  • 350 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
Schoko-Guglhupf
Heizt den Backofen auf 175°C vor.
Zerlasst die Butter in einem Topf (vorsichtig: nicht zum Kochen bringen!). Vermischt den Kakao und den Backkakao mit der Milch und gebt die Mischung zur Butter. Verrührt alles gut miteinander und lasst die Masse etwas abkühlen.
Verrührt den Schmand, den Sauerrahm, den Zucker, das Mark der Vanilleschote und die Eier miteinander und dann mit der Butter-Kakao-Masse.
Vermischt das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz in einer separaten Schüssel. Gebt dann die Mischung nach und nach zur Kakao-Masse und verrührt alles gut miteinander, bis eine glatte Masse ohne Klümpchen entsteht. Das geht übrigens super mit dem Schneebesen. 
Fettet die Guglhupf-Form ein und bestäubt sie mit Mehl. Gebt die Kakaomasse hinein und gebt die Form für etwa 1 Stunde 30 Minuten in den Ofen.
Bei einem Guglhupf mache ich den Stäbchentest mit einem Schaschlik-Holzstab – ein Zahnstocher ist eindeutig zu kurz.

Schoko-Guglhupf

Lasst den Schoko-Guglhupf dann abkühlen, bevor ihr ihn aus der Form stürzt.
Für den Guss habe ich 2 Tafeln dunkle Schokolade im Wasserbad geschmolzen, über den Kuchen gegeben und dann noch etwas Mandelsplitter darüber gestreut.

Schokoladen-Guglhupf

Klingt das nicht lecker? 
Und ich finde: Sieht auch lecker aus!
Mein absoluter Schokotraum! Mehr Schokolade geht fast nicht! Und der Kuchen ist innen richtig schön saftig. Also ist er mein heutiges #sonntagsgück! Schaut auch mal bei soulsistermeetsfriends vorbei!
Viel Freude beim Nachbacken!
Liebste Grüße von Martina
Schoko-Guglhupf

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Mami Envogue Mai 29, 2016 at 4:10 pm

    sieht ja irre lecker aus! sooo saftig! tolle fotos! glg nina

    • Reply Nina Mai 29, 2016 at 4:20 pm

      Liebe Nina,
      danke dir! Schmeckt auch genauso, wie er aussieht!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Erica Sta Mai 30, 2016 at 12:46 pm

    Immer wieder sonntags…

    …und ich bin neugierig, was andere Bloggerinnen anbieten. 😊 So schokoladig mögen wir es extrem gerne. Gschmackig, tät ich jetzat sagen wollen! Vor allem weil ich eine Guggelhüpferl begeisterte Genießerin bin.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    • Reply Nina Mai 30, 2016 at 5:35 pm

      Liebe Heidrun,
      na dann mal raus mit der Gugl-Backform und nachbacken! Absolut gschmackig 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Ela Juni 2, 2016 at 1:18 pm

    Wow, wie herrlich dein Gugelhupf glänzt! Traumhaft 🙂 Davon würde ich gerade gern ein großes Stück gegen das Nachmittagstief verdrücken..
    liebe Grüße,
    Ela

    • Reply Nina Juni 2, 2016 at 6:10 pm

      Liebe Ela,
      danke dir! Hätte ich noch was übrig, würde ich dich glatt zum Kaffeekränzchen einladen!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Chocolate-Chunk-Salted-Macadamia-Cookies - Ninamanie November 11, 2018 at 7:36 am

    […] Schoko-Rezepte sucht: Ich hätte hier leckere Schokodiamanten für die Weihnachtszeit oder einen super schokoladigen Gugelhupf für […]

  • Reply Herzhafter Zupfgugelhupf zum Tag des Gugelhupfs - Ninamanie November 15, 2018 at 8:30 pm

    […] Gugelhupf-Rezepte. Auch hier auf dem Blog findet ihr schon einige, zum Beispiel Mini-Marmor-Gugel, Schoko-Gugelhupf oder Blaubeer-Joghurt-Mini-Gugel. Aber bei all dem Süßen habe ich oft Lust auf etwas Herzhaftes. […]

  • Leave a Reply