Backideen Buchrezension

[Buchrezension] I Love Low Carb – Auberginen-Brownies

August 14, 2020

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ihr Lieben,

Ihr sucht nach Rezept-Inspirationen? Dann habe ich einen tollen Buchtipp für euch: „I Love Low Carb“ von Bettina Snowdon, erschienen im Höller Verlag. Bei diesem Buch handelt es sich mal wirklich um eine schöne Sammlung von Rezepten – die Theorie gibt es, aber nur ganz kurz. Dann folgen direkt Rezepte. Das Buch will nicht aufklären, sondern euch zum Kochen und Backen animieren. Die Rezepte in folgende Kapitel eingeteilt: Taste Morning, Lovely Lunch, Delicious Evening und Yummy Snacks.

Buchcover I Love Low Carb

Auch bei den Rezepten wird nicht drumherum geredet – es geht, um was es eben geht: Um Rezepte! Diese sind übersichtlich aufgebaut, leicht verständlich, zu jedem Rezept gibt es ein wunderbares Foto und die Angabe zur Zubereitungszeit. Hin und wieder gibt es zu Rezepten auch Tipps dazu. Die Rezepte sind abwechslungsreich, mal vegetarisch, mal mit Fleisch oder Fisch. Ich muss sagen, ich habe in diesem Buch so einiges Leckeres entdeckt, was ich gerne ausprobieren möchte.

Blick ins Buch - I love low carb

Für euch habe ich mir ein süßes Rezept ausgesucht, das ich einfach super spannend fand. Und ich bin selbst so begeistert, ich bin mir sicher, ihr werdet es auch sein! Ich habe nämlich Brownie gebacken. Aber nicht irgendwelche Brownie – diese hier werden besonders saftig, denn sie haben ein gesundes Geheimnis: Auberginen! Spannend? Los geht’s!

Low Carb Auberginen-Brownies

Auberginen-Brownies

Zutaten für eine quadratische Backform

  • 400 g Aubergine
  • 300 g Zartbitterschokolade (mindestens 70 % Kakaoanteil)
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 80 g Ahornsirup
  • 3 Eier
  • 50 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 2 EL Maniokmehl
  • 30 g Kastanienmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 2 TL Backpulver
Auberginen-Brownies

Zubereitung der Auberginen-Brownies

Heizt den Backofen auf 180°C vor. Legt ein Backblech mit Backpapier aus. Stecht die Auberginen rundherum mit einer Gabel mehrmals ein. Backt sie dann im heißen Ofen ca. 45 Minuten. Wendet sie zwischendurch einmal.

Nehmt die Auberginen heraus, schaltet den Ofen aber nicht aus. Lasst die Auberginen etwas abkühlen und löst dann das Fruchtfleisch heraus. Zerkleinert die Schokolade, gebt sie in eine ofenfeste Form und lasst sie im Backofen schmelzen.

Köstliche Auberginen-Brownies

In der Zwischenzeit püriert ihr das Auberginenfruchtfleisch zusammen mit Zucker, Ahornsirup und den Eiern mit dem Pürierstab. Rührt die geschmolzene Schokolade unter. Mischt den Kakao mit den Mehlsorten, Salz, Vanille, Zimt und Backpulver und siebt die Mischung zur Auberginen-Mischung. Verrührt alles zu einem glatten Teig.

Legt eine quadratische Backform mit Backpapier aus. Je kleiner die Form ist, desto dicker sind die Auberginen-Brownies. Füllt den Teig ein und lasst die Brownie etwa 35 Minuten im Ofen backen. Mach die Stäbchenprobe, nehmt die Backform aus dem Ofen, lasst die Auberginen-Brownies abkühlen und schneidet sie dann in Stücke.

Auberginen-Brownies

So lecker, sag ich euch! Die Aubergine schmeckt man kein bisschen! Und man hat die perfekten Brownie – schokoladig, super saftig – einfach perfekt! Also diese Auberginen-Brownies werde ich öfter backen! Definitiv!

Köstliches Brownie mit Auberginen

Habt ihr ein Lieblings-low-carb-Rezept? Vielleicht sucht ihr eher nach etwas Herzhaftem? Ich hätte da noch einen feinen Low-Carb-Gemüse-Auflauf für euch.
Liebste Grüße von Martina

Das Buch wurde mir zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dennoch beschreibe ich hier meine eigene, unbeeinflusste Meinung. Am Verkauf des Buches bin ich nicht beteiligt. Für den Beitrag wurde ich nicht bezahlt.

Auberginen-Brownies
Drucken

Low Carb Auberginen-Brownies

Köstlich saftige Brownies mit einem Geheimnis: Auberginen!
Gericht Gebäck, Kuchen
Keyword Auberginen-Brownies, Brownies
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 1 Blech
Cost Keine Angabe

Zutaten

  • 400 g Aubergine
  • 300 g Zartbitterschokolade (mindestens 70 % Kakaoanteil)
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 80 g Ahornsirup
  • 3 Eier
  • 50 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 2 EL Maniokmehl
  • 30 g Kastanienmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 2 TL Backpulver

Anleitungen

  • Backofen auf 180°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Auberginen rundherum mit einer Gabel mehrmals einstechen und ca. 45 Minuten im Ofen backen. Wendet sie zwischendurch einmal.
  • Auberginen herausnehmen, Ofen nicht ausschalten. Auberginen etwas abkühlen lassen und dann Fruchtfleisch herauslösen. Schokolade zerkleinern und in einer ofenfesten Form im Backofen schmelzen.
  • In der Zwischenzeit Auberginenfruchtfleisch zusammen mit Zucker, Ahornsirup und den Eiern mit dem Pürierstab pürieren. Geschmolzene Schokolade unterrühren. Kakao mit den Mehlsorten, Salz, Vanille, Zimt und Backpulver mischen und die Mischung zur Auberginen-Mischung sieben. Alles zu einem glatten Teig verrühren.
  • Quadratische Backform mit Backpapier auslegen. Je kleiner die Form ist, desto dicker sind die Auberginen-Brownies. Teig einfüllen und die Brownie etwa 35 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe machen, die Auberginen-Brownies abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Recipe Rating