Browsing Category

Herbstküche

Backideen Herbstküche Süßspeisen

Apfel-Käsekuchen vom Blech – große Apfelkuchen-Liebe

Oktober 18, 2020

Ihr Lieben,

wenn es etwas gibt, dass ich wirklich liebe, dann ist es Apfelkuchen. Den Satz „Ich hätte jetzt gerne ein Stück Apfelkuchen“ hört man bei mir nicht gerade selten. Dabei bin ich bei der Art des Apfelkuchens nicht sonderlich wählerisch – ich mag sie alle! Ein paar mag ich schon etwas lieber als andere. Und ein neuer Liebling ist nun dazu gekommen und den stelle ich euch heute vor: Apfel-Käsekuchen vom Blech!

Klingt gut? Dann legen wir doch direkt mit dem Backen los, oder was meint ihr? Schließlich ist gerade Apfel-Hochsaison – da wollen wir doch keine Zeit verlieren.

Apfel-Käsekuchen

Apfel-Käsekuchen vom Blech

Zutaten für ein Blech

Für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • Eine Prise Salz
  • 200 g Butter
  • 1 Ei

Für die Käsekuchen-Masse

  • 150 g Butter
  • 170 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 4 Eier
  • 1 kg Magerquark
  • 500 g Frischkäse
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Für den Belag

  • Etwa 1 kg Äpfel, zum Beispiel Gala
  • Etwas Tonkabohnenabrieb
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 2 Hand voll Rosinen – wer die nicht mag, nimmt Cranberries oder lässt sie ganz weg
  • 3 EL Holunderblüten-Gelee oder Aprikosen-Konfitüre
Apfel-Käsekuchen vom Blech

Zubereitung des Apfel-Käsekuchen

Verknetet alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig und stellt diesen etwa 30 Minuten kalt.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Käsemasse herstellen. Rührt dazu die Butter mit dem Zucker und dem Vanillin-Zucker cremig. Dann rührt ihr den Quark, den Frischkäse, die Eier, den Zitronensaft und das Puddingpulver unter.

Apfel-Käsekuchen vom Blech

Schält die Äpfel und schneidet sie in schmale Spalten.

Heizt den Backofen auf 175 °C vor.
Fettet ein tiefes Blech gut ein und bestäubt es mit Mehl. Rollt den Teig darin aus. Ihr könnt nun entweder einen Rand hochdrücken oder ihr nutz einen Backrahmen. Verteilt die Quark-Masse auf dem Boden. Legt die Apfelspalten dachziegelartig darauf. Streut die Rosinen, Tonkabohnen abrieb und Zimtpulver darüber.

Apfelkuchen

Nun kommt der Apfel-Käsekuchen für etwa 50 Minuten in den Backofen. Etwa 10 Minuten vor Ende des Backzeit bestreicht ihr die Äpfel mit dem Gelee und backt den Kuchen dann zu Ende. Abkühlen lassen, sonst kann es sein, dass die Quarkmasse zu weich ist.

Apfelkuchen

Sieht der nicht gut aus? Ihr seid auch so Apfel-verrückt wie ich? Wie wäre es mit einem Quark-Apfel-Auflauf? Oder einem Apfel-Rührkuchen?
Habt viel Spaß beim Backen!
Liebste Grüße von Martina

Apfelkuchen
Apfelkuchen
Drucken

Apfel-Käsekuchen

Köstlicher Käsekuchen mit Apfelspalten vom Blech
Gericht Gebäck, Kuchen
Keyword Apfel-Käsekuchen, Apfelkuchen, herzhafter Käsekuchen
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Cost Keine Angabe

Zutaten

Für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • Eine Prise Salz
  • 200 g Butter
  • 1 Ei

Für die Käsekuchen-Masse

  • 150 g Butter
  • 170 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 4 Eier 4 Eier
  • 1 kg Magerquark
  • 500 g Frischkäse
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Für den Belag

  • 1 kg Äpfel, zum Beispiel Gala
  • Etwas Tonkabohnenabrieb
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 2 Hand voll Rosinen – wer die nicht mag, nimmt Cranberries oder lässt sie ganz weg
  • 3 EL Holunderblüten-Gelee oder Aprikosen-Konfitüre

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verkneten und etwa 30 Minuten kalt stellen.
  • Für die Käsemasse: Butter mit dem Zucker und dem Vanillin-Zucker cremig rühren. Quark, Frischkäse, Eier, Zitronensaft und das Puddingpulver unterrühren.
  • Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden.
  • Backofen auf 175 °C vorheizen. Ein tiefes Blech gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig darin ausrollen. Backrahmen um den Teig aufstellen. Quark-Masse auf dem Boden verteilen. Apfelspalten dachziegelartig darauf legen. Rosinen, Tonkabohnenabrieb und Zimtpulver darüber streuen.
  • Apfel-Käsekuchen für etwa 50 Minuten in den Backofen geben. Etwa 10 Minuten vor Ende des Backzeit die Äpfel mit dem Gelee bestreichen und den Kuchen zu Ende backen. Vor dem Anschneiden abkühlen lassen.
Backideen Herbstküche

Pizzette mit Kürbiscreme, Lachs und Apfelwürfel

Werbung, da Blognennung Ihr Lieben, heute gibt’s die nächste Runde „All you need is“ mit einem, wie ich finde, ganz besonders großartigen Thema: Es geht nämlich um Äpfel! Klar, dass ich da dabei bin! Denn ich LIEBE Äpfel! Ihr auch? Mir sind auch gleich…

Oktober 11, 2020
Rustikale herbstliche Tarte
Backideen Herbstküche Rezept

Crostata mit Kürbis und Rotkohl

Ihr Lieben, momentan ist es auf meinen Tellern ja immer mal schön farbenfroh – und auch heute bringe ich wieder Farbe auf den Tisch, mit einer Crostata mit Kürbis und Rotkohl! Ich bin ja inzwischen ein ganz großer Fan von Crostata/rustikalen Tartes. Im Sommer…

Januar 17, 2020
Tagliatelle mit Ofen-Kürbis-Lauch-Creme
Herbstküche Rezept

Tagliatelle mit Ofen-Kürbis-Lauch-Creme

Ihr Lieben, heute habe ich mal wieder ein super einfaches Gericht für euch – perfekt für die Feierabendküche: Tagliatelle mit Ofen-Kürbis-Lauch-Creme! Ihr braucht für das Gericht neben der Pasta nur 4 Zutaten, Gewürze, Kräuter, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Kürbiskernöl. Und fertig ist ein aromatischer…

November 22, 2019
Kürbis-Creme-Suppe
Herbstküche Rezept Seelenfutter

Kürbis-Creme-Suppe – der leckere Herbstklassiker

Ihr Lieben, also, ihr findet hier ja schon einige Rezepte mit Kürbis. Kaum ist es Herbst, sind Kürbisse in meiner Küche nicht wegzudenken. Ihr findet deshalb auf dem Blog gefüllten Kürbis, Dinkel-Kürbis-Waffeln, Kürbisgratin und Kürbisstrudel. Aber ich habe mit Erstaunen festgestellt, dass ich euch…

Oktober 18, 2019