Backideen Gaumenfreuden Rezept

Saftige Blaubeer-Mandel-Tartelettes

August 31, 2017

Ihr Lieben,

auf meinem Blog gibt es ja schon das eine oder andere Rezept mit Blaubeeren: Blaubeerkuchen, Mango-Blaubeer-Chutney, Aprikosen-Blaubeer-Kuchen, Blaubeere-Joghurt-Gugl
Ich mag Blaubeeren einfach. Man kann so viel mit ihnen machen. Und sie sind so lecker. Sie sind nicht zu süß und immer knackig. Ich mag nämlich nur knackiges Obst – Pfirsiche mag ich nur in der Konsistenz von Äpfeln, Birnen, die weich sind, rühre ich nicht an usw. Bei Blaubeeren muss man sich da keine Sorgen machen. Sie schmecken im Joghurt, in herzhaftem Essen, als Konfitüre. Am allerliebsten mag ich sie aber tatsächlich im Kuchen. Und als ich in der Zeitschrift „Lust auf Genuss“ (7/2017) auf ein Rezept für Blaubeere-Tartelettes gestoßen bin, konnte ich nicht wieder stehen. Also habe ich es, mal wieder mit leichten Abwandlungen, nachgebacken. Fazit: Die machen glücklich!

Blaubeer-Mandel-Tartelettes

Für 12 Tartelettes braucht ihr:

  • 300 g Weizenmehl
  • 200 g Butter und noch etwas Butter für die Förmchen
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Zimtpulver
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • 100 g Puderzucker

Für die Creme braucht ihr:
  • 100 g weiche Butter
  • 80 g Rohrzucker
  • 2 Eier
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Likör – ich habe meinen selbstgemachte Kirsch-Cassis-Likör genommen, aber eigentlich gehört ins Originalrezept Mandellikör
  • Etwa 150g Heidelbeeren (waschen und gut abtropfen lassen)
  • Eine gute Hand voll Mandelblättchen

Blaubeer-Mandel-Tartelettes
Gebt das Mehl in eine Schüssel, drückt in die Mitte eine Mulde, gebt die Butter in Stücke, die Prise Salz und das Ei hinzu und siebt dann den Puderzucker darüber. Zimtpulver und Vanille dazu und dann alles zu einem glatten Teig kneten – sollte er zu klebrig sein, gebt noch etwas Mehl hinzu. Formt den Teig zur Kugel, verpackt sie mit Frischhaltefolie und gebt den Teig für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
In dieser Zeit stellt ih die Creme fertig: Dazu schlagt ihr Butter und Zucker cremig, dann kommen Eier und Mandeln nach und nach hinzu, dann auch der Likör. Alles gut aufschlagen. 
Fettet die Förmchen leicht ein und teilt dann den Teig auf die Förmchen auf – ihr könnt den Teig natürlich auch ausrollen und dann verteilen. Ich forme den Teig aber immer per Hand in den Förmchen, das funktioniert prima.
Verteilt dann die Creme auf die Förmchen und belegt diese erst mit den Beeren und streut dann Mandelblättchen darüber. 
Nun kommen die Förmchen in den auf 175°C vorgeheizten Ofen. Die Tartelettes brauchen ca. 30 bis 40 Minuten; sie sind fertig, wenn sie goldbraun sind.
Blaubeer-Mandel-Tartelettes
So lecker, wie sie aussehen, sind sie tatsächlich auch. Die kommen ganz sicher auf die „Martinas-Lieblings-Blaubeer-Rezepte“-Liste.
Wie steht ihr zu Blaubeeren?
Liebste Grüße von Martina

verlinkt mit Freutag, decorize, Samstagsplausch#sonntagsglück

MerkenMerken
MerkenMerken

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply Tischlein deck dich September 1, 2017 at 7:19 am

    Ich stehe schon in der Küche ;-)! Ich liebe Blaubeeren und esse sie fast täglich. Ganz lieben Gruß Birgit

    • Reply Nina September 1, 2017 at 6:20 pm

      Liebe Birgit,
      du verstehst mich 🙂 Hast du die Tartelettes direkt nachgebacken?
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply ღ Sheena S. ღ September 2, 2017 at 7:37 am

    guten morgen liebe Nina,

    hmmm yummi yummi, die sehen aber ultra lecker aus deine Blaubeer-Mandel-Tartelettes.
    Nun hab ich Hunger.

    LG Sheena

    • Reply Nina September 3, 2017 at 5:36 am

      Danke, liebe Sheena! Sorry wegen des Hungers 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Pia September 2, 2017 at 8:52 am

    Sieht sehr lecker aus, da möchte man am liebsten gleich reinbeissen.
    Blaubeeren sind fast täglich in meinem Frühstückmüsli.
    L G Pia

    • Reply Nina September 3, 2017 at 5:37 am

      Liebe Pia,
      danke dir! Ja, im Frühstücksmüsli machen sich Blaubeeren auch super!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Babajeza September 2, 2017 at 7:21 pm

    Ich habe heute auch gebacken. Ohne Beeren, aber mit viel Butter. Galette bretonne. Die guten Appetit! Liebe Grüsse von mir

    • Reply Nina September 3, 2017 at 5:38 am

      Mmmh, das klingt auch sehr lecker!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Andrea Karminrot September 2, 2017 at 7:53 pm

    Ich liebe auch Blaubeeren. Nur finde ich, die ich zu kaufen bekomme, schmecken einfach nicht so gut wie die aus dem Wald.
    Aber dein Rezept, macht Appetit. Ich merke es mir mal…
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Reply Nina September 3, 2017 at 5:40 am

      Liebe Andrea,
      wir haben das Glück, dass es hier einige Plantagen gibt, wo man sie selbst ernten kann. Die schmecken dann zwar auch nicht ganz so wie die aus dem Wald, aber schon echt fein.
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Erica Sta September 4, 2017 at 4:54 am

    Blaubeeren sind meine heimliche Leidenschaft – zum Backen komme ich zur Zeit leider nicht! Ein Rezept das ich mir jedoch merken werde. Demnächst stelle ich übrigens ein Backbuch vor…

    Gern gelesen in Deinem Post zum Sonntagsglück.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    :: https://happy-hour-with-picts.blogspot.de ::

    • Reply Nina September 4, 2017 at 6:02 am

      Liebe Heidrun,
      danke dir! Oh, da bin ich auf das Backbuch gespannt!
      Liebste Grüße von Martina

    Leave a Reply