Essen und Trinken Gaumenfreuden Rezept

Risotto mit grünem Spargel, Tete de Moine und Zander

Juni 10, 2019

Werbung, da Teilnahme an Blogevent

Ihr Lieben,

die Liebe Tina vom wunderbaren Blog Lecker&Co. hat zu einem Blogevent aufgerufen, mit dem Titel „STADT, LAND, SEEN | KULINARISCH DURCHS JURA & DREI-SEEN-LAND“ – gesucht sind leckere Gerichte, die die Schweiz auf den Teller bringen – die Aufgabe ist, aus einer der drei für die Region typischen Spezialitäten eine Gaumenfreude zu kreieren. Bei den drei Spezialitäten handelt es sich um

  • Absinth, ein sagenumwobenes, grünes, alkoholisches Getränk
  • Tete de Moine, oder auch Mönchskopf genannt, einen würzigen Rohmilchkäse
  • Seefisch, wie Wels, Silberfelchen, Hecht oder Zander

Bei so einem spannenden Event mit tollen herausfordernden Zutaten bin ich natürlich gerne dabei! Und ich habe mich für zwei der Spezialitäten entschieden: Tete de Moine, da ich diesen würzigen Käse, den man hauchdünn genießt, einfach sehr mag – und Zander, weil Fisch gesund und lecker ist. Wie habe ich beides nun kombiniert? Nun ja, den Zander gibt’s bei mir ganz unkompliziert aus der Pfanne – und dazu reiche ich herrliche cremiges Risotto mit grünem Spargel, das ich eben nicht wie üblich mit Parmesan, sondern mit Tete de Moine verfeinere. Dazu gibt es noch mit Tete de Moine gratinierte Spargelstangen. Klingt lecker? Dann gibt’s jetzt das Rezept!

Risotto mit grünem Spargel, Tete de Moine und Zander

Risotto mit grünem Spargel

Zutaten für 2 Portionen

  • 2 Zanderfilets
  • 1 Pfund grüner Spargel
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Risottoreis
  • Mindestens 500 ml Flüssigkeit in Form von Fond/Brühe und gutem Weißwein
  • 50 g Tete de Moine
Risotto mit grünem Spargel an Zander

Zubereitung

Wascht die Zanderfilets und tupft sie gut trocken. Würzt sie von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer.
Schält Schalotten und Knoblauch und schneidet beides in kleine Würfel. Bratet beides in einer hohen Pfanne in Olivenöl glasig, gebt dann den Risottoreis hinzu und bratet ihn ebenfalls kurz an. Dann löscht ihr mit einem großen Schluck Fond ab. Rührt den Reis immer wieder um und bedeckt ihn immer wieder mit Flüssigkeit, Wein und Fond im Wechsel. Das macht ihr so lange, bis das Risotto eine schöne cremige Konsistenz hat und der Reis gegart ist.
Wascht in der Zwischenzeit den grünen Spargel und brecht die holzigen Enden ab (daraus könnt ihr eine leckere Spargelcremesuppe machen). Gebt etwa 6 Stangen zur Seite und schneidet den Rest in kleine Stücke.
Blanchiert die 6 Spargelstangen etwa 3 Minuten und schreckt sie dann mit eiskaltem Wasser ab, so bleibt die schöne grüne Farbe erhalten. Umwickelt die Stangen mit Tete de Moine und bratet sie im Ofen bei 150 °C etwa 10 Minuten.

grüner Spargel

Ein paar Minuten, bevor das Risotto fertig ist, gebt ihr die Spargelstücke hinzu. Bratet dann auch den Zander in etwas Olivenöl auf der Haut an. Ihr könnt ihn so in ein paar Minuten durch braten oder auch wenden, bevor euch die Haut zu dunkel wird.

Risotto mit grünem Spargel

Schmeckt nun das Risotto mit grünem Spargel mit Salz und Pfeffer ab und gebt den restlichen Tete de Moine hinein – gut umrühren, das Risotto sollte schön ’schlonzig“ sein. Dann richtet ihr auf zwei Tellern an – zunächst etwas Risotto, dann ein Stück Zander, zum Schluss die Spargel-Käse-Stangen.

Zander mit Risotto

Sieht toll aus, oder? Wie steht ihr zu Tete de Moine? Mögt ihr diesen Käse auch gerne? Das hier ist übrigens nicht mein erstes Rezept mit leckerem Tete de Moine – meine herzhaften Kürbisstrudel haben auch vom würzigen Geschmack profitiert.
Und jetzt bin ich mal gespannt, was die anderen Event-Teilnehmer so gezaubert haben!

Blogevent-Banner

Liebste Grüße von Martina

Verlinkt mit CreadienstagFreutag und #sonntagsglück

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Tina von LECKER&Co Juni 10, 2019 at 6:45 pm

    Liebe Martina,

    dein Risotto sieht wirklich total lecker aus und klingt fantastisch. Eine tolle Idee ein Risotto mit Tete de Moine zu würzen.

    Freut mich sehr, dass Du dabei bist.

    Liebe Grüße,
    Tina

    • Reply Nina Juni 10, 2019 at 7:05 pm

      Liebe Tina,
      danke dir für das tolle Event! Ich freue mich sehr, dass dir meine Idee gefällt!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Stadt, Land, Seen | Zusammenfassung | LECKER&Co | Foodblog aus Nürnberg Juli 1, 2019 at 12:19 pm

    […] Risotto mit grünem Spargel, Tête de Moine und Zander von […]

  • Reply [Buchrezension] Reis. Das große Grundlagenbuch - Ninamanie September 6, 2019 at 5:08 am

    […] Gericht. Einige Reisgerichte findet ihr hier auch auf dem Blog, wie etwa Tomatenreis mit Garnelen, Risotto mit grünem Spargel oder Milchreisauflauf. Jetzt wird auch wieder definitiv wieder mehr mit Reis gekocht, denn jetzt […]

  • Leave a Reply