Browsing Tag

Gugelhupf

Backideen Süßspeisen

Apfel-Schoko-Gugelhupf zum Tag des Gugelhupfs 2020

November 15, 2020

Werbung, da Blognennungen

Ihr Lieben,

was passiert, wenn man sich nicht entscheiden kann, ob man einen Apfelkuchen oder doch lieber einen Schokokuchen backen soll? Ganz einfach: es gibt einen Apfel-Schoko-Kuchen! Genauer gesagt einen Apfel-Schoko-Gugelhupf! Der ist so lecker, sag ich euch! Absolut saftig und schön schokoladig. Der Apfel hält sich eher dezent im Hintergrund, aber man merkt ihn schon noch. Natürlich darf bei so einer Leckerei auch ein Schoko-Guss nicht fehlen! Na, überzeugt?

Das Rezept steuere ich zum Tag des Gugelhupfs bei! Die liebe Tina vom wunderschönen Blog FOOD&Co. hat wieder zur Gugelhupf-Runde geladen – da bin ich natürlich gerne dabei!

Apfel-Schoko-Gugelhupf

Apfel-Schoko-Gugelhupf

Zutaten für eine Gugelhupfform

  • 300 g Butter oder Margarine
  • 30 g Backkakao
  • 250 ml in Milch gelösten Kakao
  • 1 geriebener Apfel
  • 160 g Rohrzucker
  • 100 g Sauerrahm
  • 200 g Schmand
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Zimtpulver und etwas Tonkabohnenabrieb
  • 1 1/2 Tafeln dunkle Schokolade
Gugelhupf mit Apfel und Schokolade

Zubereitung des Apfel-Schoko-Gugelhupf

Heizt den Backofen auf 180°C vor.

Zerlasst die Butter in einem Topf. Vermischt den Kakao und den Backkakao mit der Milch und gebt die Mischung zur Butter. Verrührt alles gut miteinander und lasst die Masse etwas abkühlen.

Schält und entkernt den Apfel und reibt ihn grob. Verrührt den Schmand, den Sauerrahm, den Zucker und die Eier miteinander und dann mit der Butter-Kakao-Masse. Hebt dann den geriebenen Apfel unter.

Apfel-Schoko-Gugelhupf

Vermischt das Mehl mit dem Backpulver, den geriebenen Mandeln und dem Salz in einer separaten Schüssel. Fügt Zimtpulver und den Abrieb der Tonkabohne dazu. Gebt dann die Mischung nach und nach zur Kakao-Masse und verrührt alles gut miteinander, bis eine glatte Masse ohne Klümpchen entsteht.

Fettet die Gugelhupf-Form ein und bestäubt sie mit Mehl oder Semmelbrösel. Gebt die Kakaomasse hinein und packt die Form für etwa 1 Stunde 30 Minuten in den Ofen.

Gugelhupf mit Apfel und Schokolade

Lasst die Form dann gut auskühlen, bevor ihr den Apfel-Schoko-Gugelhupf stürzt. Erhitzt Wasser für ein Wasserbad und lasst darin etwa 1 1/2 Tafeln dunkle Schokolade schmelzen. Gebt diese dann über den Gugelhupf. Abkühlen lassen und genießen!

Kuchenstücke Apfel-Schoko-Gugelhupf

Unsere Gugelhupf-Parade

So, und nun lade ich euch ein, bei meinen lieben Blogger-Kolleginnen und – Kollegen vorbei zu schauen! Ich sag euch, es sind soooo viele und tolle Rezepte zusammen gekommen!

Ihr liebt Gugelhupf genauso sehr wie ich und habt noch nicht genug? Dann hab ich noch ein paar Rezepte für euch. Wie wäre es mit einem Maronen-Gugelhupf? Oder habt ihr mal Lust auf einen herzhaften Zupfgugelhupf?

Was auch immer ihr backt: Habt viel Spaß dabei und lasst es euch schmecken!
Liebste Grüße von Martina

Gugelhupf mit Apfel und Schokolade
Drucken

Apfel-Schoko-Gugelhupf

EIn köstlicher, saftiger Gugelhupf mit geriebenem Apfel und viel Schokolade
Gericht Gebäck, Kuchen
Keyword Apfel-Schoko-Gugelhupf, Apfelkuchen, Gugelhupf, Schokokuchen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 1 Gugelhupf
Cost Keine Angabe

Zutaten

  • 300 g Butter oder Margarine
  • 30 g Backkakao
  • 250 ml in Milch gelöster Kakao 
  • 1 Stück geriebener Apfel
  • 160 g Rohrzucker
  • 100 g Sauerrahm
  • 200 g Schmand
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Zimtpulver und etwas Tonkabohnenabrieb
  • 1 1/2 Tafeln Tafeln dunkle Schokolade

Anleitungen

  • Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Butter in einem Topf zerlassen. Kakao und Backkakao mit der Milch mischen und zur Butter geben. Alles gut verrühren und Masse etwas abkühlen lassen.
    Apfel schälen, entkernen und grob reiben. Schmand, Sauerrahm, Zucker und Eier miteinander und dann mit der Butter-Kakao-Masse verrühren. Geriebenen Apfel unterheben.
  • Mehl mit dem Backpulver, geriebenen Mandeln und Salz in einer separaten Schüssel verrühren. Zimtpulver und den Abrieb der Tonkabohne dazu geben. Mischung nach und nach zur Kakao-Masse geben und alles gut miteinander verrühren, bis eine glatte Masse ohne Klümpchen entsteht. 
    Gugelhupf-Form einfetten und mit Mehl oder Semmelbrösel bestäuben. Kakaomasse hinein geben und die Form für etwa 1 Stunde 30 Minuten in den Ofen geben.
  • Form gut auskühlen lassen, dann stürzen. Wasser für ein Wasserbad erhitzen und darin etwa 1 1/2 Tafeln dunkle Schokolade schmelzen lassen. Über den Gugelhupf. Abkühlen lassen und genießen!
Maronen-Gugelhupf mit Schwips
Backideen Rezept

Maronen-Gugelhupf mit Schwips und Schokolade

Ihr Lieben, das meine liebste Kuchenform der Gugelhupf ist, habt ihr sicher schon erkannt. Das liegt zum einen daran, dass ich die Form einfach so schön finde. Zum anderen auch daran, dass ich trockene Kuchen einfach gerne mag – und meistens sind es ja…

Februar 2, 2020
Schokokuchen
Backideen Weihnachten

Schoko-Gugelhupf mit Lebkuchengewürz

Werbung, da Blog-Nennungen Ihr Lieben, es ist wieder soweit! Es ist Tag des Gugelhupfes! Und das wird auch dieses Jahr wieder gefeiert! Letztes Jahr war ich mit einer herzhaften Variante am Start – dieses Jahr wird es bei mir wieder süß und schon ein…

November 15, 2019
Herzhafter Zupfgugelhupf
Backideen Rezept

Herzhafter Zupfgugelhupf zum Tag des Gugelhupfs

[Werbung, da Verlinkung zu anderen Blogs] Ihr Lieben, die liebe Tina vom tollen Blog LECKER&CO. hat zum heutigen Tag des Gugelhupfs zu einem Blogevent aufgerufen. Und so haben wir getüftelt und gebacken und ganz viele tolle Rezepte rund um die schöne Kuchenform entwickelt und…

November 15, 2018