Backideen Süßspeisen

Apfel-Schoko-Gugelhupf zum Tag des Gugelhupfs 2020

November 15, 2020

Werbung, da Blognennungen

Ihr Lieben,

was passiert, wenn man sich nicht entscheiden kann, ob man einen Apfelkuchen oder doch lieber einen Schokokuchen backen soll? Ganz einfach: es gibt einen Apfel-Schoko-Kuchen! Genauer gesagt einen Apfel-Schoko-Gugelhupf! Der ist so lecker, sag ich euch! Absolut saftig und schön schokoladig. Der Apfel hält sich eher dezent im Hintergrund, aber man merkt ihn schon noch. Natürlich darf bei so einer Leckerei auch ein Schoko-Guss nicht fehlen! Na, überzeugt?

Das Rezept steuere ich zum Tag des Gugelhupfs bei! Die liebe Tina vom wunderschönen Blog FOOD&Co. hat wieder zur Gugelhupf-Runde geladen – da bin ich natürlich gerne dabei!

Apfel-Schoko-Gugelhupf

Apfel-Schoko-Gugelhupf

Zutaten für eine Gugelhupfform

  • 300 g Butter oder Margarine
  • 30 g Backkakao
  • 250 ml in Milch gelösten Kakao
  • 1 geriebener Apfel
  • 160 g Rohrzucker
  • 100 g Sauerrahm
  • 200 g Schmand
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Zimtpulver und etwas Tonkabohnenabrieb
  • 1 1/2 Tafeln dunkle Schokolade
Gugelhupf mit Apfel und Schokolade

Zubereitung des Apfel-Schoko-Gugelhupf

Heizt den Backofen auf 180°C vor.

Zerlasst die Butter in einem Topf. Vermischt den Kakao und den Backkakao mit der Milch und gebt die Mischung zur Butter. Verrührt alles gut miteinander und lasst die Masse etwas abkühlen.

Schält und entkernt den Apfel und reibt ihn grob. Verrührt den Schmand, den Sauerrahm, den Zucker und die Eier miteinander und dann mit der Butter-Kakao-Masse. Hebt dann den geriebenen Apfel unter.

Apfel-Schoko-Gugelhupf

Vermischt das Mehl mit dem Backpulver, den geriebenen Mandeln und dem Salz in einer separaten Schüssel. Fügt Zimtpulver und den Abrieb der Tonkabohne dazu. Gebt dann die Mischung nach und nach zur Kakao-Masse und verrührt alles gut miteinander, bis eine glatte Masse ohne Klümpchen entsteht.

Fettet die Gugelhupf-Form ein und bestäubt sie mit Mehl oder Semmelbrösel. Gebt die Kakaomasse hinein und packt die Form für etwa 1 Stunde 30 Minuten in den Ofen.

Gugelhupf mit Apfel und Schokolade

Lasst die Form dann gut auskühlen, bevor ihr den Apfel-Schoko-Gugelhupf stürzt. Erhitzt Wasser für ein Wasserbad und lasst darin etwa 1 1/2 Tafeln dunkle Schokolade schmelzen. Gebt diese dann über den Gugelhupf. Abkühlen lassen und genießen!

Kuchenstücke Apfel-Schoko-Gugelhupf

Unsere Gugelhupf-Parade

So, und nun lade ich euch ein, bei meinen lieben Blogger-Kolleginnen und – Kollegen vorbei zu schauen! Ich sag euch, es sind soooo viele und tolle Rezepte zusammen gekommen!

Ihr liebt Gugelhupf genauso sehr wie ich und habt noch nicht genug? Dann hab ich noch ein paar Rezepte für euch. Wie wäre es mit einem Maronen-Gugelhupf? Oder habt ihr mal Lust auf einen herzhaften Zupfgugelhupf?

Was auch immer ihr backt: Habt viel Spaß dabei und lasst es euch schmecken!
Liebste Grüße von Martina

Gugelhupf mit Apfel und Schokolade
Drucken

Apfel-Schoko-Gugelhupf

EIn köstlicher, saftiger Gugelhupf mit geriebenem Apfel und viel Schokolade
Gericht Gebäck, Kuchen
Keyword Apfel-Schoko-Gugelhupf, Apfelkuchen, Gugelhupf, Schokokuchen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 1 Gugelhupf
Cost Keine Angabe

Zutaten

  • 300 g Butter oder Margarine
  • 30 g Backkakao
  • 250 ml in Milch gelöster Kakao 
  • 1 Stück geriebener Apfel
  • 160 g Rohrzucker
  • 100 g Sauerrahm
  • 200 g Schmand
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Zimtpulver und etwas Tonkabohnenabrieb
  • 1 1/2 Tafeln Tafeln dunkle Schokolade

Anleitungen

  • Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Butter in einem Topf zerlassen. Kakao und Backkakao mit der Milch mischen und zur Butter geben. Alles gut verrühren und Masse etwas abkühlen lassen.
    Apfel schälen, entkernen und grob reiben. Schmand, Sauerrahm, Zucker und Eier miteinander und dann mit der Butter-Kakao-Masse verrühren. Geriebenen Apfel unterheben.
  • Mehl mit dem Backpulver, geriebenen Mandeln und Salz in einer separaten Schüssel verrühren. Zimtpulver und den Abrieb der Tonkabohne dazu geben. Mischung nach und nach zur Kakao-Masse geben und alles gut miteinander verrühren, bis eine glatte Masse ohne Klümpchen entsteht. 
    Gugelhupf-Form einfetten und mit Mehl oder Semmelbrösel bestäuben. Kakaomasse hinein geben und die Form für etwa 1 Stunde 30 Minuten in den Ofen geben.
  • Form gut auskühlen lassen, dann stürzen. Wasser für ein Wasserbad erhitzen und darin etwa 1 1/2 Tafeln dunkle Schokolade schmelzen lassen. Über den Gugelhupf. Abkühlen lassen und genießen!

You Might Also Like

42 Comments

  • Reply Anja v. Meine Torteria November 15, 2020 at 8:38 am

    Wer bei dem Anblick keinen Appetit bekommt, ist selber Schuld!

    • Reply Nina November 15, 2020 at 5:17 pm

      Wunderbar! Dann hab ich ja was richtig gemacht 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Susanne Heiser November 15, 2020 at 10:39 am

    5 stars
    Oh ja, bei dem Anblick bekomme ich direkt Appetit! Liebe Grüße, Susanne

    • Reply Nina November 15, 2020 at 5:18 pm

      Ziel erreicht! Das freut mich!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Susan November 15, 2020 at 11:20 am

    5 stars
    Liebe Martina,

    Apfel und Schokolade sind mein Traumpaar.

    Herzliche Grüße

    Susan

    • Reply Nina November 15, 2020 at 5:18 pm

      Wie schön, dass ich deinen Geschmack getroffen habe, liebe Susan!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Conny November 15, 2020 at 11:33 am

    5 stars
    Ich weiß gar nicht, welchen Gugel ich zuerst nachbacken soll. Apfel und Schokolade sind so ein leckeres Traumpaar – also noch ein Gugel für die Nachbackliste. Hilfe!
    Herzlichst, Conny

    • Reply Nina November 15, 2020 at 5:19 pm

      Liebe Conny,
      unfassbar tolle Rezepte sind da zusammen gekommen, oder? Freue mich, dass ich es dennoch auf deine Liste geschafft habe!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Sonja November 15, 2020 at 11:41 am

    5 stars
    Oh wie lecker, der schaut schon so mega saftig aus! 😍 Wann soll ich da sein??
    Viele liebe Grüße,
    Sonja

    • Reply Nina November 15, 2020 at 5:19 pm

      Jederzeit, liebe Sonja 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Jessi | Jessis SchlemmerKitchen November 15, 2020 at 1:23 pm

    Wie cool bei mir gibt es auch einen Apfel Gugelhupf, eine ähnliche Idee aber trotzdem zwei völlig verschiedene Gugelhupfe 😉

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Reply Nina November 15, 2020 at 5:19 pm

      Liebe Jessi,
      wir haben eben einen guten Geschmack 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Tina von Küchenmomente November 15, 2020 at 3:47 pm

    5 stars
    Hach noch so ein Prachtexemplar ♥! Ich habe erst letzte Woche die Kombi Apfel- Schoko (allerdings in Kombi mit Nüssen) gebacken und weiß daher, gut beides harmoniert. Ich nehme also auf jeden Fall sehr gerne ein Stück 🙂 .
    Liebe Grüße
    Tina

    • Reply Nina November 15, 2020 at 5:20 pm

      Jederzeit gerne, liebe Tina! Greif zu!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Simone von zimtkringel November 15, 2020 at 5:36 pm

    5 stars
    Huh, langsam bin ich echt überfordert! Noch einer, den ich unbedingt nachbacken will. Die Liste wird länger und länger. Der sieht ja sowas von saftig aus!
    Liebe Grüße
    Simone

    • Reply Nina November 15, 2020 at 6:03 pm

      Liebe Simone,
      Wahnsinn, was da heute zusammen gekommen ist! Umso mehr freut es mich, dass dir meiner auch gut gefällt!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Britta von Backmaedchen 1967 November 15, 2020 at 6:32 pm

    Der sieht super saftig aus. Ein wirkliches Prachtexemplar von Gugelhupf.
    LG Britta

    • Reply Nina November 16, 2020 at 7:20 am

      Ganz lieben Dank, liebe Britta!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Pearl's Harbor Kreativblog November 15, 2020 at 7:16 pm

    Herbst, was passt da besser als Apfel. Wenn er dann noch versteckt in einem Gugelhupf daher kommt umso besser!
    Sehr hübscher Kuchen!

    Liebe Grüße
    Susanne

    • Reply Nina November 16, 2020 at 7:21 am

      Liebe Susanne,
      genauso sehe ich das auch 😉 Danke dir!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Caroline | Linal's Backhimmel November 15, 2020 at 7:31 pm

    Oh, das klingt nach einem richtig tollen Herbst-Gugelhupf! Wobei Apfel & Schoko geht ja eigentlich immer 😉
    Liebe Grüße
    Caroline

    • Reply Nina November 16, 2020 at 7:21 am

      Liebe Caroline,
      das stimmt natürlich 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Gabi November 15, 2020 at 7:32 pm

    Mir geht es wie Simone – was soll ich denn noch alles backen? Und wer soll das essen? Luxusprobleme angesichts all dieser tollen Gugelhupfe 😉

    • Reply Nina November 16, 2020 at 7:22 am

      Liebe Gabi,
      zumindest müssen wir uns für fast ein ganzes Jahr Sonntags nicht überlegen, was wir backen könnten 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Bettina von homemade & baked November 15, 2020 at 7:43 pm

    Absolut überzeugt! Dein Gugelhupf sieht sooo saftig aus, dass man am liebsten gleich zugreifen möchte 🙂
    Liebe Grüße, Bettina

    • Reply Nina November 16, 2020 at 7:22 am

      Liebe Bettina,
      das freut mich total!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Conny November 15, 2020 at 11:17 pm

    5 stars
    Wow, die Saftigkeit deines Gugel springt einem ja schon auf den Fotos entgegen! Leeeecker! Meine Lieferanschrift findest du in meinem Impressum 😉

    Herzliche Grüße
    Conny

    • Reply Nina November 16, 2020 at 7:23 am

      Liebe Conny,
      alles klar, dann weiß ich Bescheid 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Tina von foodundco.de November 16, 2020 at 8:56 am

    5 stars
    Einfach und genial – glaubst dus? Ich hab noch einen Apfelkuchen mit Schokolade gebacken. Dabei liegt das so nahe. Danke für die Inspiration.

    • Reply Nina November 17, 2020 at 12:46 pm

      So gerne, liebe Tina!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Eva von evchenkocht November 16, 2020 at 9:36 am

    Hallo liebe Martina,
    Apfel oder Schoki? Du vereinst die beiden einfach traumhaft. Der Teig sieht toll saftig und flaumig aus! Da bekommt man sofort Lust zu schnabulieren.
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Reply Nina November 17, 2020 at 12:47 pm

      Das freut mich, liebe Eva! So sollte es sein!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Turbohausfrau November 16, 2020 at 10:13 am

    Der Gugelhupf schaut so saftig aus! Das ist ein Traum.

    • Reply Nina November 17, 2020 at 12:47 pm

      Ganz vielen lieben Dank!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Loui Bakery November 16, 2020 at 10:58 am

    Liebe Martina,
    dein Gugelhupf hört sich toll an!
    LG Loui

    • Reply Nina November 17, 2020 at 12:47 pm

      Das freut mich total!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply zorra vom kochtopf November 16, 2020 at 11:32 am

    Gut, dass du dich nicht entscheiden konntest. Sonst wäre uns dieser köstliche Gugel entgangen!

    • Reply Nina November 17, 2020 at 12:48 pm

      😉 Da bin ich auch froh!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Ina November 17, 2020 at 10:17 am

    5 stars
    Also ich hab tatsächlich noch NIE etwas mit Schokolade und Apfel gebacken aber wenn ich diesen Gugelhupf so sehe: Es wird Zeit! Klingt echt gut.
    Lieben Gruß,
    Ina

    • Reply Nina November 17, 2020 at 12:48 pm

      Liebe Ina,
      kann ihn dir sehr empfehlen 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Stephie November 17, 2020 at 9:19 pm

    5 stars
    Ich finde es super, dass bei Dir kein „entweder-oder“ in Frage kam- viel besser ist doch beides zusammen !

    Sieht toll aus, Dein Gugel *schwärm*

    Ganz lieben Gruß,
    Stephie

    • Reply Nina November 19, 2020 at 9:22 am

      Liebe Stephie,
      sehe ich genauso! Freut mich sehr, dass dir mein Gugelhupf gefällt!
      Liebste Grüße von Martina

    Leave a Reply

    Recipe Rating