Gaumenfreuden Gruß aus der Küche

Selbst-gemachtes Knuspermüsli aka Homemade Granola

April 3, 2016

Ihr Lieben,

heute habe ich endlich wieder meinen Knuspermüsli-Vorrat aufgefüllt. Seit ich angefangen habe, mir Granola selbst zu machen, mag ich gekauftes Müsli überhaupt nicht mehr. Es ist mir immer zu süß und meistens gefallen mir die Mischungen nicht 100 %ig. Und Granola ist ja nun wirklich schnell gemacht – man muss nur seine Lieblingszutaten einkaufen.

Homemade Granola

In mein Lieblings-Granola gehören:

  • Haferflocken
  • Dinkelflocken
  • Gepuffter Quinoa
  • Ungesüßte Cornflakes
  • Haferfleks
  • Mandeln
  • Walnusskerne
  • Cashewkerne
  • Kürbiskerne
  • Chiasamen
  • Getrocknete Cranberries
  • Zimtpulver
  • Vanille aus der Vanillemühle
  • Lein- oder Sonnenblumenöl
  • Ahornsirup oder Agavendicksaft
Homemade Granola
Ich mache immer ein bisschen mehr, auf Vorrat eben, damit es sich auch lohnt. Mal nehme ich mehr von den Nüssen, ein andermal mehr Haferflocken. Das ist ja das Schöne an selbst-gemachtem Müsli: Es gibt keine Regeln – man mischt einfach alles so zusammen, wie es einem am besten schmeckt.
Ich gebe alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel und vermenge alles. Dann kommen 2-3 EL Öl und 2-3 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft hinzu. Dann vermische ich alles noch mal gut, gebe es auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und packe das Blech für 15 bis 20 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen. Das Müsli sollte angeröstet, aber natürlich nicht angebrannt sein. Also mischt es zwischendurch ein bis zweimal durch. 
Lasst das Granola dann kurz abkühlen und gebt es dann in Aufbewahrungsgläser.
So ein Gläschen eignet sich übrigens auch immer super als Geschenk oder Mitbringsel. Bei einer Freundin steht es inzwischen dauerhaft auf der Wunschliste.
Ich liebe das Granola auf Joghurt – insbesondere auf Alpro Soja Naturjoghurt mit Kokos. Kann ich morgen, mittags und abends essen… 
Ich finde, es macht sich ja auch super als kleiner Nachtisch, was meint ihr?
Also, mixt und knuspert drauf los – es lohnt sich!
Mein Granola ist heute mein #sonntagsglück! So bin ich gut in den Tag gekommen – und wahrscheinlich muss ich es nachher noch mal zum Nachtisch knuspern…
Mehr Sonntagsglück findet ihr bei soulsistermeetsfriends.

Liebste Grüße von Martina

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Michelle April 3, 2016 at 8:58 am

    Toller Post 🙂 du hast absolut recht, das perfekte knuspermüsli ist tatsächlich nicht zu finden und meist enthalten die gekauften Varianten viel zu viel Zucker. Bisher war ich jedoch immer zu faul mir mein eigenes knuspermusli herzustellen und habe stattdessen overnight oats mit Leinsamen und chia gemacht 🙂 bekomme aber gerade richtig Lust das mal auszuprobieren!

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag 🙂

    Michelle

    Everylittlethinggonnabebeautiful.blogspot.de

    • Reply Nina April 3, 2016 at 9:54 am

      Liebe Michelle,
      lieben Dank 🙂
      Overnight Oats finde ich auch toll! Aber ich freue mich, wenn ich dich motivieren konnte, mal ein Knuspermüsli selbst zu machen…
      Hab einen wunderbaren Sonntag!
      Liebste Grüße von Martina

    • Reply Babajeza April 3, 2016 at 4:06 pm

      Tiptop! Ist auch ein tolles Geschenk. lg Regula

  • Reply Christine April 4, 2016 at 9:47 am

    Eine wirklich gute Idee sich das einfach selbst zu machen. Mir geht es da wie dir: die Mischungen finde ich meistens nie ganz passend und noch dazu wirklich zu süß…

    • Reply Nina April 4, 2016 at 1:46 pm

      Liebe Christine,
      das stimmt – und beim Selbermachen kann man selbst wählen, wie und womit man süßt. Und Spaß macht es auch noch!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Jennifer Müller April 5, 2016 at 8:21 pm

    Liebe Martina,
    was für eine gute Idee.
    Danke für das Rezept…..
    Ist genau das richtige für meine Große und mich.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    • Reply Nina April 6, 2016 at 5:47 am

      Liebe Jen,
      ach das freut mich! Dann lasst es euch recht schmecken!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Tag des Käsekuchens - ich feiere mit Käsekuchen im Glas - Ninamanie Juli 30, 2018 at 5:28 am

    […] Pro Glas 2-3 EL Homemade Granola (ein Rezept findet ihr z.B. HIER) […]

  • Reply Morgen-Routine für einen guten Start in den Tag - Ninamanie November 26, 2018 at 5:16 am

    […] Ich mache das nun schon seit über einem Jahr. Ich stehe unter der Woche um 5 Uhr morgens auf. Ich gehe in die Küche, koche mir in Ruhe meinen Ingwertee und meinen Milchkaffee, gehe ins Wohnzimmer, rolle meine Yogamatte aus und mache 30 bis 40 Minuten meine Übungen. Dann spüre ich nach, trinke meinen Kaffee, sehe noch ein paar Minuten Frühstücksfernsehen und mache mich dann fertig für den Tag. Wenn ich etwas mehr Zeit habe, mache ich mir noch ein schönes Frühstück, gerne Joghurt mit frischen Früchten und Homemade Granola. […]

  • Leave a Reply