Essen und Trinken Rezept

Kaspressknödel – mit Suppe und pur – Alm-Feeling zu Hause

Januar 10, 2021

Werbung da Blognennungen

Ihr Lieben,

heute bin ich etwas traurig. Denn es ist die letzte Runde von „All you need is“ eingeläutet! 2 Jahre hat uns das Thema nun begleitet, was für tolle Rezepte sind zusammen gekommen und wie viel Spaß hatten wir alle dabei! Aber so ist es eben im Leben: manches geht einfach zu Ende – und macht dann natürlich auch Platz für Neues. An dieser Stelle sage ich DANKE! An die Organisatorinnen Janke und Nadine, an alle Kolleginnen und Kollegen, an alle Leser/innen und Kommentierer/innen! Es hat immer so viel Freude bereitet! Ich werde es sehr vermissen! Ich hatte großen Spaß daran, auf Grund der Themenimpulse neue Gerichte zu kreieren und zu entdecken! Und natürlich bei den lieben Blogger-Kolleginnen und -Kollegen neue Rezepte zu finden!

Aber so sang- und klanglos wird „All you need is“ nicht aufhören! Denn heute treffen wir uns zu einer großen virtuellen Party und lassen alle Themen der „All you need is“ Ära noch einmal aufleben – ein „Best of…“ sozusagen. Und so bekommt ihr heute jede Menge toller Rezepte geliefert! Feiert ihr mit?

Kaspressknödel

Da ich bei der letzten Runde mit dem Thema Knödel und Klöße nicht dabei sein konnte, weil meine geplanten Knödel nichts geworden sind, bin ich nun in der Abschlussrunde bei diesem Thema dabei und hab für euch leckere Kaspressknödel mitgebracht! Die sind super lecker in einer Suppe, z.B. einer klaren Gemüse oder Rinderbrühe. Aber ich mag sie auch super gerne einfach so, pur oder zum Salat. Und sie bringen so wunderbar das Alm-Feeling nach Hause!

Kaspressknödel

Kaspressknödelsuppe

Zutaten für ca. 4 Portionen

  • 2 Schalotten
  • 1 EL Butter
  • 150 g würziger Bergkäse – wer es milder mag, kann auch gerne mischen oder einen anderen Käse verwenden
  • 200 g Knödelbrot oder altbackene Brötchen, Ciabatta, etc.
  • 200 ml Milch
  • geriebene Muskatnuss
  • 2 Eier
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Butterschmalz
Kaspressknödel

Zubereitung der Kaspressknödel

Schält die Schalotten, würfelt sie und dünstet sie in der Butter an. Nehmt sie aus der Pfanne und lasst sie abkühlen. Reibt den Käse. Würfelt das Brot und gebt es in eine große Schüssel. Erhitzt die Milch leicht, gebt sie zusammen mit dem Muskat, dem Käse, der Zwiebel und den Eier zu den Brotstücken. Wascht die Petersilie, hackt sie grob und gebt sie ebenfalls hinzu. Vermengt alles gut und würzt mit Salz und Pfeffer. Deckt die Schüssel dann mit einem Teller ab und lasst die Masse 30 Minuten ziehen.

Kaspressknödelsuppe

Formt dann aus dem Teig Knödel, die ihr leicht flach drückt. Erhitzt das Butterschmalz in einer Pfanne und bratet die Kaspressknödel von beiden Seiten gut an. Lasst sie kurz auf Küchenpapier abtropfen und serviert sie dann in einer Suppe oder genießt sie zu Salat, Gemüse oder was immer euch gut dazu schmeckt.

Kaspressknödel

Die „All you need is“-Runde

Lecker oder? Und wisst ihr, was noch lecker ist? Die unglaublich tollen Rezepte, die jetzt noch auf euch warten! Schaut bitte unbedingt vorbei, bei:

Herrlich, oder? Ich habe gerade überlegt, welche unserer Runden mir am meisten Spaß gemacht hat. Gar nicht so einfach! Aber ich denke, meine TOP 3 waren die Heimatküche, Italien zu Hause und die Tapas-Party! Ach, wie werde ich das vermissen! Nochmals lieben Dank an alle!
Liebste Grüße von Martina

Kaspressknödelsuppe
Drucken

Kaspressknödel

Köstliche Kaspressknödel – ein KLassiker von der Almhütte – mit Suppe oder pur
Gericht Hauptgericht
Land & Region Österreich
Keyword Kaspressknödel, Kaspressknödelsuppe
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Cost Keine Angabe

Zutaten

  • 2 Schalotten
  • 1 EL Butter
  • 150 g würziger Bergkäse – wer es milder mag, kann auch gerne mischen oder einen anderen Käse verwenden
  • 200 g Knödelbrot oder altbackene Brötchen, Ciabatta, etc.
  • 200 ml Milch
  • geriebene Muskatnuss
  • 2 Eier
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Butterschmalz

Anleitungen

  • Schalotten schälen, würfelt und in Butter andünsten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Käse reiben. Brot würfeln und in eine große Schüssel geben. Milch leicht erhitzen, usammen mit dem Muskat, dem Käse, der Zwiebel und den Eier zu den Brotstücken geben. Petersilie grob hacken und ebenfalls hinzu geben. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Schüssel mit einem Teller abdecken und Masse 30 Minuten ziehen lassen.
  • Aus dem Teig Knödel formen, leicht flach drücken. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und Kaspressknödel von beiden Seiten gut anbraten. Kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und in einer Suppe servieren oder sie zu Salat oder Gemüse servieren.

You Might Also Like

26 Comments

  • Reply Susan Januar 10, 2021 at 11:31 am

    5 stars
    Liebe Nina,

    endlich kann ich das Rezept nach kochen, ich kannte die Kaspressknödel bisher nur aus unsere Tiroler Urlaube.
    Danke Dir.

    Herzliche Grüße

    Susan

    • Reply Nina Januar 10, 2021 at 6:02 pm

      Liebe Susan,
      so ging es mir auch – bis ich mich einfach mal getraut habe, sie selbst auszuprobieren… Es lohnt sich!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Simone von zimtkringel Januar 10, 2021 at 12:15 pm

    5 stars
    Oh, die stehen schon so lange auf meiner Wunschliste! Tolles Rezept, liebe Nina. Und deine Bilder machen mir wie immer Appetit.
    Liebe Grüße
    Simone

    • Reply Nina Januar 10, 2021 at 6:02 pm

      Das freut mich total, liebe Simone!
      Ich bin mir sicher, sie werden dir schmecken!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Ina Apple Januar 10, 2021 at 4:19 pm

    Liebe Martina,
    vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Knödel und Käse ist einfach eine göttliche Kombination, da habe ich jetzt mega Lust drauf! Da muss ich wohl echt dringend dein Rezept nachmachen.
    Liebe Grüße, Ina

    • Reply Nina Januar 10, 2021 at 6:03 pm

      Liebe Ina,
      freut mich total, dass dir das Rezept so gut gefällt! Ich verspreche dir: sie schmecken mega!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Gabi Januar 10, 2021 at 5:20 pm

    Wie Susan habe ich die bihser nur in Österreich gegessen – aber Brot und Käse habe ich ziemlich häufig übrig. Wird nachgemacht, danke!

    • Reply Nina Januar 10, 2021 at 6:04 pm

      Liebe Gabi,
      das würde mich riesig freuen!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Sylvia von Brotwein Januar 10, 2021 at 9:29 pm

    Kaspressknödel mit Brühe habe ich auf Hütten immer geliebt. Jetzt wird es Zeit sich da selber mal dran zu wagen. 🙂
    Lieben Gruß Sylvia

    • Reply Nina Januar 12, 2021 at 6:36 pm

      Liebe Sylvia,
      unbedingt, zumindest bis wir wieder auf die Hütten dürfen! 😉
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Ina Januar 11, 2021 at 9:00 am

    5 stars
    Also die Knödel habe ich noch nie probiert aber wenn ich das so lese: Lecker! Werde ich auf jeden Fall ausporbieren.

    Lieben Gruß,
    Ina

    • Reply Nina Januar 12, 2021 at 6:37 pm

      Liebe Ina,
      da ist dir bislang wirklich was entgangen!
      Würde mich sehr freuen, wenn du sie probierst!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Kathrina Januar 11, 2021 at 10:10 am

    5 stars
    Da kommt doch direkt Urlaubsfeeling auf. Die erinnern mich direkt ans Skifahren. Ein tolles Gericht.
    Liebe Grüße

    • Reply Nina Januar 12, 2021 at 6:37 pm

      Freut mich sehr, dass es dir gefällt, liebe Kathrina!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Eva von evchenkocht Januar 11, 2021 at 8:40 pm

    Hallo liebe Nina,
    wow, dieses Jahr habe ich diese Knödel erstmals gegessen und mir eigentlich fest vorgenommen sie zu Hause nachzukochen. Du hast mir jetzt ein tolles Rezept geliefert und ich mache mich bald daran!
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Reply Nina Januar 12, 2021 at 6:38 pm

      Das würde mich riesig freuen, liebe Eva!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Diana Januar 12, 2021 at 11:31 am

    Liebe Nina, ich glaube ich habe noch nie Kaspressknödel gegessen. Ich bin kein großer Knödelfan, aber diese hier scheinen sehr köstlich zu sein. Vielleicht sollte ich den Knödel noch eine Chance geben.
    LG, Diana

    • Reply Nina Januar 12, 2021 at 6:38 pm

      Liebe Diana,
      solltest du unbedingt – ich denke nicht, dass du es bereuen würdest!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Marie-Louise Januar 12, 2021 at 4:21 pm

    Da ich noch nie Skifahren war und nie in den Bergen Urlaub gemacht habe (und ja Norddeutsche bin), habe ich von diesem Gericht noch nie gehört. Aber es klingt absolut köstlich! Und deine Suppenschalen sind auch wunderschön, muss ich noch loswerden! Das speicher ich mich also gerne mal ab und freue mich schon aufs Ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Marie-Louise

    • Reply Nina Januar 12, 2021 at 6:39 pm

      Liebe Marie-Louise,
      dann freut es mich total, dass ich dir die leckeres Knödel nun näher bringen konnte!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Volker Januar 12, 2021 at 10:13 pm

    Hallo Martina,

    ein wirklich tolles Rezept hast Du Dir da ausgesucht. Die Suppe gefällt mir richtig gut.

    LG Volker

    • Reply Nina Januar 14, 2021 at 7:25 pm

      Das freut mich sehr, lieber Volker! Schmeckt auch soooo gut!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Caroline | Linal's Backhimmel Januar 13, 2021 at 10:31 am

    Oh ja, deine Kaspressknödel bringen wirklich ein bisschen Urlaubsfeeling nach Hause!
    Liebe Grüße
    Caroline

    • Reply Nina Januar 14, 2021 at 7:25 pm

      Das freut mich, liebe Caroline!
      Liebste Grüße von Martina

  • Reply Isabella Januar 19, 2021 at 5:39 pm

    Was für ein toller Seelenwärmer – damit würde ich es mir gerade auch wahnsinnig gern gemütlich machen!

    Liebe Grüße aus dem Lebkuchennest

    • Reply Nina Januar 19, 2021 at 6:41 pm

      Das freut mich sehr, liebe Isabella!
      Liebste Grüße ins Lebkuchennest!
      Martina

    Leave a Reply

    Recipe Rating